Quittung Definition

Das Eulerpool Wirtschaftslexikon definiert den Begriff Quittung für Deutschland.

Quittung Definition

Der neue Standard in der Aktienanalyse.

Für 2 € sichern

Quittung

Definition of "Quittung" in German: Eine Quittung ist ein rechtsgültiges Dokument, das den Nachweis über den Empfang einer Zahlung oder die Erfüllung einer Verbindlichkeit liefert.

Sie dient dazu, den Austausch von Geld oder Waren zu dokumentieren und bietet sowohl dem Gläubiger als auch dem Schuldner Sicherheit und Transparenz. Eine Quittung enthält typischerweise folgende Informationen: den Namen und die Adresse des Empfängers, das Datum der Zahlung oder der Erfüllung der Verbindlichkeit, den Betrag oder den Wert der Transaktion sowie eine eindeutige Quittungsnummer. Dieses Dokument stellt einen rechtlich bindenden Beweis dar und kann für steuerliche oder rechtliche Zwecke von entscheidender Bedeutung sein. Im Bereich der Kapitalmärkte wird eine Quittung oft für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, wie Aktien, Anleihen oder Kryptowährungen, verwendet. Wenn ein Anleger beispielsweise Aktien verkauft, erhält er eine Quittung über den Verkaufserlös als Nachweis für die durchgeführte Transaktion. Diese Quittung kann später für die Berechnung von Kapitalgewinnen oder -verlusten verwendet werden oder als Unterlage für steuerliche Abzüge dienen. Die Ausstellung einer ordnungsgemäßen Quittung ist sowohl für den Anleger als auch für das Unternehmen von großer Bedeutung. Sie gewährleistet die Integrität und Transparenz der Transaktionen und erleichtert die finanzielle Berichterstattung und Buchhaltung. Darüber hinaus bietet sie Schutz vor möglichen Streitigkeiten oder Unklarheiten bezüglich des Zahlungsstatus oder der Vertragserfüllung. Bei der Erstellung einer SEO-optimierten Definition ist es wichtig, relevante Keywords zu verwenden, um die Sichtbarkeit und die Zugriffsraten auf der Website zu erhöhen. Deshalb sollte die Definition von "Quittung" Schlüsselbegriffe wie "Zahlungsdokument", "rechtsgültig", "Kapitalmärkte" und "Wertpapiere" enthalten. Durch die Verwendung dieser spezifischen Begriffe wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Benutzer, die nach Informationen zu diesen Themen suchen, die Seite finden und lesen. Eulerpool.com bietet Kapitalmarktakteuren eine umfassende und zuverlässige Informationsquelle. Die Veröffentlichung eines umfangreichen Glossars/ Lexikons auf der Plattform stellt sicher, dass Benutzer leicht verständliche und präzise Informationen über Finanzbegriffe erhalten, um ihre Kenntnisse zu erweitern und fundierte Investitionsentscheidungen zu treffen. Mit einer großen Bandbreite von Themen, die von Aktien und Anleihen bis hin zu Kryptowährungen und Geldmärkten reichen, wird das Glossar ein unverzichtbares Werkzeug für Investoren in den Kapitalmärkten sein.
Diese Artikel könnte Sie auch interessieren

Sprachassistent

Sprachassistenten sind fortschrittliche technologische Anwendungen, die natürliche Spracheingabe verwenden, um Benutzern eine interaktive und intelligente Unterstützung bei verschiedenen Aufgaben zu bieten. Diese digitalen Assistenten basieren auf künstlicher Intelligenz (KI), maschinellem...

Vertragshändler

"Vertragshändler" ist ein Begriff, der in wirtschaftlichen Kreisen verwendet wird, um ein bestimmtes Geschäftsmodell zu beschreiben, das im Bereich des Handels und Vertriebs von Waren und Dienstleistungen anzutreffen ist. Ein...

Soziale Roboter

Titel: Soziale Roboter - Revolution in der Mensch-Roboter-Interaktion Einführung: Soziale Roboter stellen eine spannende Entwicklung im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) dar und revolutionieren die Interaktion zwischen Menschen und Robotern. Diese...

Steuerprogression

Steuerprogression bezeichnet die allmähliche Erhöhung des Steuersatzes basierend auf dem steuerpflichtigen Einkommen einer Person. Dieses Konzept ist in Deutschland von großer Bedeutung und hat einen direkten Einfluss auf die Einkommensteuer,...

motorische Einheit

Motorische Einheit bezieht sich auf eine grundlegende Funktionseinheit, die für die Kontrolle und Ausführung motorischer Bewegungen im menschlichen Körper verantwortlich ist. Es besteht aus einem einzelnen Alpha-Motoneuron sowie den Muskelfasern,...

vereinfachte Kapitalherabsetzung

"Vereinfachte Kapitalherabsetzung" ist ein bedeutender Begriff im Bereich der Kapitalmärkte und bezieht sich auf einen rechtlichen Prozess, bei dem das Grundkapital einer Gesellschaft verringert wird. Dieser Schritt kann verschiedene Gründe...

Primärschlüssel

Definition von "Primärschlüssel": Der Begriff "Primärschlüssel" bezieht sich auf ein Konzept in der Datenbankverwaltung, das in der Kapitalmarktinvestition von entscheidender Bedeutung ist. In Bezug auf die Datenbanktechnologie hat ein Primärschlüssel die...

Erlaubnis

"Erlaubnis" ist ein Fachbegriff aus dem Finanzbereich, der in der deutschen Investmentbranche weit verbreitet ist. Diese wichtigste und grundlegende Genehmigung bezieht sich auf eine offizielle Zertifizierung, die von einer Aufsichtsbehörde...

Auslieferungsprovision

Auslieferungsprovision ist ein Fachbegriff, der im Zusammenhang mit den Kapitalmärkten verwendet wird, insbesondere im Bereich der Wertpapiere. Diese provisionsbasierte Gebühr wird oft im Rahmen von Handelsaktivitäten an den Börsen erhoben...

Vorzugsbehandlung

Vorzugsbehandlung ist ein Begriff aus dem Bereich der Kapitalmärkte, der insbesondere die privilegierte Behandlung von Anlegern beschreibt. Diese spezielle Form der Behandlung betrifft in der Regel Inhaber von Wertpapieren wie...