USA Aktien

Eulerpool hat für euch eine Liste der Aktien aus USA zusammengestellt. Die USA stellen die größte Volkswirtschaft der Welt dar und bieten den attraktivsten Aktienmarkt für Investoren auf der ganzen Welt.

Wirtschaftsmacht USA. Das Land verfügt über den größten Aktienmarkt, die beiden größten Börsenplätze und die wichtigsten Indizes. Die 330 Millionen Einwohner, über 50 Bundesstaaten verteilt, haben 2020 ein BIP von 20.933 Mrd. USD erwirtschaftet.

Die wichtigsten Technologieunternehmen der heutigen Zeit stammen ebenfalls allesamt aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Apple, Microsoft, Alphabet, Amazon, Meta und viele andere haben ihren Ursprung in den USA, da besonders das Silicon Valley (Kalifornien) als großer Ausgangspunkt der heutigen Technologie gilt.

Dazu verfügt das Land auch in den anderen Sektoren über absolute Qualitätsunternehmen. Große Gesundheits- und Pharmakonzerne wie Johnson & Johnson, Thermo Fisher oder Pfizer sind hier lokalisiert. Auch als Finanzstandort ist es für viele FinTech Unternehmen wie PayPal oder Block sehr wirtschaftlich. Zudem sind Großbanken wie JPMorgan Chase, Wells Fargo oder Goldman Sachs ansässig.

Das Land wird demokratisch regiert und es gibt nur zwei Parteien, einmal die eher konservativen Republikaner und die eher liberalen Demokraten. Das Land steht für einen freien Markt, verfügt über ein solides Rechtssystem und bietet Arbeitnehmern und Unternehmen relativ attraktive Steuern. Aktionäre und Neugründungen von Unternehmen werden besonders gefördert, wodurch viele Anleger profitieren.

Öl, Getränke und Tabak. Kurz vor der Dotcom Bubble waren die größten Unternehmen noch in allen möglichen Sektoren vertreten. General Electric als größter Mischkonzern der Welt. ExxonMobil als führendes Ölförder Unternehmen der Vereinigten Staaten oder Coca Cola mit einer großen Produktpalette an Getränken. Diese Vielzahl an Sektoren sollte sich in den darauffolgenden Jahren sehr stark konzentrieren.

Technologie nach zwei Krisen zurück. Mit der Dotcom Bubble erreichten direkt drei Tech Unternehmen die Top vier der größten Unternehmen des Landes. Dieser Trend war jedoch nicht nachhaltig, bis nach der Finanzkrise. Im Jahr 2009 und 2010 kämpften sich Apple, Microsoft und IBM zurück. In den folgenden Jahren bis heute konnte keine Branche so enorme Kurssteigerungen wie der Technologie Bereich verzeichnen.

USA dominieren Technologie. Apple steht heute kurz vor dem nächsten Meilenstein: Drei Billionen USD Marktkapitalisierung. Gefolgt von Microsoft, Alphabet, Amazon, Tesla und Meta. Der Technologie Sektor überzeugt nachhaltig mit hohen Margen, skalierbaren Geschäftsmodellen und hohem Wachstum. Jedes dieser Unternehmen stammt aus den Vereinigten Staaten.

Monopolstädte. Man sieht anhand dieser Karte sehr schön, wo die Technologie Unternehmen ihren Ursprung haben: Im Silicon Valley, südlich von San Francisco. Großbanken wie JPMorgan Chase, Bank of America oder Wells Fargo sind alle an der Ostküste in New York City angesiedelt, der wichtigsten Stadt für Finanzen und Wertpapiere.

Flucht vor Steuern. Immer mehr Unternehmen verlassen den US-Bundesstaat Kalifornien aufgrund der hohen Steuern und den Vorschriften. Tesla, Palo Alto oder Oracle haben bereits den Schritt gemacht und ihr Headquarter nach Austin, Texas verlegt.

Drei Indizes, die den Börsenalltag bestimmen. In den Vereinigten Staaten gibt es den Dow Jones Industrial Average, den S&P 500 und den Nasdaq 100. Alle drei sind mit den größten Unternehmen der Welt bestückt und dienen somit als wichtiger Indikator für viele andere Länder und Regionen.

Value Index. Der Dow Jones Industrial Average ist der älteste Index und verfügt über 30 verschiedene Unternehmen aus allen möglichen Sektoren. Dieser ist somit vergleichbar mit dem Dax in Deutschland. Hier sind viele Value Werte vertreten wie 3M, Walmart oder UnitedHealth.

Die Top 500 der USA. Der S&P500 wurde von Standard & Poor’s aufgelegt und umfasst die 500 größten Unternehmen des Landes nach Marktkapitalisierung. Hier gibt es allerdings bestimmte Aufnahmekriterien, die erfüllt werden müssen, damit ein Unternehmen im S&P 500 gelistet wird. Lediglich eine hohe Marktkapitalisierung reicht nicht aus.

Technologiebörse wird zum Index. Der Nasdaq 100 Index umfasst die 100 größten nicht-Finanz Aktien, die an der amerikanischen Nasdaq Börse gelistet sind. Hier sind überwiegend Technologie und schnellwachsende StartUps gelistet, wodurch dieser Index deutlich volatiler ist als die anderen beiden. Mehr Anzeigen

Technologie als Wachstumstreiber. In diesem Chart der letzten Jahre lässt sich erstklassig erkennen, dass der Nasdaq eine deutliche Überrendite erwirtschaftet hat im Gegensatz zum Dow Jones oder dem S&P 500. Das kommt natürlich durch die enorme Performance von Unternehmen wie Apple, Microsoft, Alphabet und vielen anderen. Aber auch viele kleinere Unternehmen, die in Wachstumsmärkten wie Cyber Security, Cloud oder Biotech arbeiten, haben in dieser Zeit ordentliche Kursgewinne verzeichnen können, wodurch der Nasdaq beflügelt wurde.

Der US Amerikanische Aktienmarkt galt schon immer als der solideste und erfolgreichste Markt für Investoren rund um die Welt. Value Werte in Gesundheit, Industrie oder Konsum haben ebenfalls über langfristige Zeiträume Top Renditen einfahren können.

US Börsen geben den Takt an. In den USA gibt es zwei wichtige Börsen: Die New York Stock Exchange und die Nasdaq. Die NYSE, oder auch Wall Street genannt, ist die größte Wertpapierbörse der Welt mit 27,6 Billionen USD Marktkapitalisierung. Dicht gefolgt von der Nasdaq mit 24,5 Billionen USD.

In diesem Diagramm lässt sich sehr gut erkennen, dass die Börsen rund um die Welt nicht mal ansatzweise an die US Börsen herankommen (gemessen am Handelsvolumen und der Marktkapitalisierung). Asiatische Börsen belegen die Plätze drei bis sechs. Erst danach folgt die London Stock Exchange, die einst als wichtigste Wertpapierbörse der Welt galt.

Kürzere Handelszeiten. Die NYSE und die Nasdaq öffnen und schließen beide zur exakt gleichen Zeit. Zur Ortszeit (EST) ringt die Opening Bell um 9:30am und die Closing Bell um 4pm. Umgerechnet auf unsere Zeit in Deutschland bedeutet das: von 15:30 bis 22:00 Uhr.