Quartalszahlen

Die neusten Quartalszahlen auf einen Blick. Eulerpool hat für dich eine Liste der aktuell gemeldeten Zahlen zusammengestellt. Finde alle relevanten Daten und Zahlen deiner Unternehmen im Earningskalender.

Quartalszahlen

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern
KW 29 (22. Juli - 26.7.2024)

Quartalszahlen-Kalender 2024

Der Eulerpool Quartalszahlen-Kalender zeigt die wichtigsten Daten auf einen Blick. Mit dem Quartalszahlen-Kalender seht ihr sofort, welche Gewinne erwartet wurden und welche Gewinne das Unternehmen erzielt hat.

Was sind Quartalszahlen Berichte?

Der Eulerpool Quartalszahlen-Kalender zeigt euch die Quartalszahlen Berichte eurer Unternehmen an. Quartalszahlen Berichte sind vierteljährliche Finanzberichte, die von börsennotierten Unternehmen veröffentlicht werden. Wie der Name schon sagt, enthält ein Gewinnbericht Angaben zu den Gewinnen (oder Verlusten), die ein Unternehmen in einem bestimmten Quartal erwirtschaftet hat, sowie Daten wie Absatzvolumen, Umsatz und Gewinnspanne.

Wann werden die Quartalszahlen Berichte veröffentlicht?

Der Eulerpool Quartalszahlen-Kalender zeigt euch, wann die Finanzdaten veröffentlicht werden. Die Veröffentlichungen finden im Allgemeinen in den Monaten Januar, April, Juli und Oktober statt, also in den Monaten, die auf die Geschäftsquartale der meisten Unternehmen folgen. Die Finanzergebnisse werden in der Regel donnerstags und freitags nach Börsenschluss veröffentlicht. Es gibt jedoch auch Unternehmen, welche nicht das Kalenderjahr als Geschäftsjahr haben und ihre Zahlen in anderen Monaten veröffentlichen.

Worauf sollte man bei den Quartalszahlen Berichte achten?

Bei der Betrachtung der Quartalszahlen Berichte mit dem Quartalszahlen-Kalender von Eulerpool können Anleger eine Reihe von Leistungskennzahlen vom Umsatz bis zum Cashflow berücksichtigen. Eine, die nicht übersehen werden sollte, ist der Gewinn pro Aktie (EPS) des Unternehmens. Der Gewinn pro Aktie ist ein Maß dafür, wie viel Gewinn ein Unternehmen pro Aktie gemacht hat. Je höher das EPS, desto besser.

Der Anleger sollte sich auch die Einnahmen und Ausgaben des Unternehmens ansehen. Wenn ein Unternehmen seine Ausgaben schneller erhöht als seine Einnahmen, sollten die Anleger wissen, warum. Manchmal ist dies auf eine schlechte Leistung zurückzuführen, manchmal auf verstärkte Investitionen in das Wachstum. Selbst bei einer schlechten Performance können Anleger die Aktie als längerfristige Anlage halten, in der Erwartung, dass sich die Aktie in späteren Quartalen erholt.