Kanada Aktien

Eulerpool hat für euch eine Liste der Aktien aus Kanada zusammengestellt.

Größter Rohstoffexporteur in Amerika. Kanada ist das zweitgrößte Land der Welt, stand viele Jahre im Schatten der USA und wird heutzutage als Land der Trend Aktien wahrgenommen. Durch die großen Rohstoffvorkommen in Kanada gelten sie als wichtigster Exportpartner der USA, wodurch das Land wirtschaftlich enorm profitiert.

2020 haben die 38 Millionen Einwohner von Kanada ein BIP von 1,6 Billionen USD erwirtschaftet. Die meisten Menschen leben jedoch im Süden des Landes, angrenzend an die USA. Im Norden befindet sich die Tundra, in der aufgrund der klimatischen Bedingungen nur sehr wenige Menschen leben.

In den letzten Jahren war oft zu erkennen, dass in Kanada sehr viele “Hype Sektoren” ansässig waren. Viele junge Unternehmen aus Bereichen wie Cannabis, Wasserstoff oder Blockchain haben sich hier niedergelassen. Diese Trends wurden jedoch sehr oft mit einem starken Abwärtstrend vorerst beendet, da die Erwartungen der Anleger zu hoch waren.

Der demokratische Bundesstaat Kanada wird von dem Premierminister regiert. Das Oberhaus mit seinen Senatoren und das Unterhaus mit den demokratisch gewählten Abgeordneten bilden zusammen das Parlament.

Finanzsektor dominiert die Liste. In Kanada sieht es etwas anders aus im Vergleich zu den USA. Hier ist genau genommen nur ein Technologie Unternehmen in den Top Ten: Shopify. Das Baukastentool für Online Shops hat sich weltweit bereits sehr erfolgreich durchgesetzt, wodurch das Unternehmen stark wachsen konnte. Besonders die Pandemie hat viele kleine Unternehmen zum Online Vertrieb gebracht.

Auf Platz eins steht die Royal Bank of Canada, die mit einer Marktkapitalisierung von 166 Mrd. USD den 74. Platz weltweit einnimmt. Der Bankensektor ist in Kanada sehr solide und die Banken konnten die Weltwirtschaftskrise von 2007 recht gut überstehen, wodurch hier auch ordentliche Dividenden ausgezahlt werden.

Toronto als Finanzstandort. Alle großen Finanzunternehmen sitzen in Toronto, dem New York Kanadas. Geografisch gesehen liegt Toronto auch gar nicht weit vom US Bundesstaat New York entfernt. Hier hat sich über die Zeit ein ähnliches Finanzzentrum gebildet wie in den USA. Shopify hat den Hauptsitz in Ottawa, der Hauptstadt des Landes.

In Kanada gibt es zwei lokal wichtige Indizes, welche die Performance des Landes sehr gut wiedergeben. Zum einen gibt es den S&P/TSX Composite Leading Index, welcher die 250 größten Unternehmen des Landes beinhaltet. Dieser ist im Grunde wie der S&P 500 in den USA. Hier wird die Wirtschaft meist am besten widergespiegelt.

Zum anderen ist der S&P/TSX 60 auch sehr interessant. Dieser beinhaltet die 60 größten Unternehmen, die an der Börse in Toronto (TSX) gelistet sind. Hiermit hat man nochmal einen etwas konzentrierte Auswahl wie beim DAX oder dem Dow Jones.

Value Aktien prägen die Indizes. In den letzten Jahren waren die beiden Indizes immer solide Investments, durch welche man in viele Qualitätsunternehmen und generell eher defensive Werte investieren konnte. Auf 5-jahres Sicht haben beide Indizes in etwa 40 % Rendite einfahren können, was jedoch deutlich hinter den US Indizes liegt. Grund dafür ist vermutlich, die geringe Anzahl an schnell wachsenden Technologie Werten in Kanada.

Hier gibt es zwar viele Startups und Trendaktien, die schnell wachsen, jedoch ist keines so profitabel und solide im Markt wie die Top Technologie Unternehmen aus den USA. Shopify ist die Ausnahme zwischen Banken und Eisenbahn Konzernen.

Die Leitbörse in Kanada ist die Toronto Stock Exchange (TSX), welche als wichtigste im Land gilt. Kleinere Börsenplätze sind z.B. die Canadian National Exchange (CNSX) oder die TSX Venture Exchange, welche als elektronische Börse in Calgary ansässig ist.

Die Öffnungszeiten sind genau wie in den USA. Zur Ortszeit (EST) ringt die Opening Bell um 9:30am und die Closing Bell um 4pm. Umgerechnet auf unsere Zeit in Deutschland bedeutet das: von 15:30 bis 22:00 Uhr.