Deutschland Aktien

Eulerpool hat für euch eine Liste der Aktien aus Deutschland zusammengestellt inklusive der Aktienanalyse zur viertgrößten Wirtschaft der Welt.

Deutschland Aktien

Deutschland ist die viertgrößte Wirtschaft der Welt und die wirtschaftlich wichtigste Säule in Europa. Wir sind Exportmeister: Unsere Autos, Medikamente, der Fußball, das bayerische Bier und unsere hochspezialisierten Maschinen sind weltweit bekannt und beliebt.

In Deutschland ist der Anteil der Industrie an der Bruttowertschöpfung mit 22,9 Prozent am höchsten unter allen G7-Ländern. Deutschland gehört neben China und den USA zu den drei größten Exportnationen. 2017 exportierte Deutschland Waren im Wert von 1,2 Billionen Euro. Die Exportquote lag bei fast 40 Prozent, in der Industrie sogar über 50 Prozent.

Das Herz der deutschen Wirtschaft schlägt im Mittelstand. Gemeint sind Unternehmen mit einem Jahresumsatz von unter 50 Millionen Euro und mit weniger als 500 Beschäftigten. Zu den kleinen und mittleren Unternehmen zählen 99,6 Prozent der deutschen Unternehmen. Über 1.000 von ihnen sind so genannte „Hidden Champions“, in der Öffentlichkeit oft wenig bekannte Weltmarktführer.

Die wichtigsten Sektoren der deutschen Unternehmen sind die bekannte Automobilbranche, an der in Deutschland sehr viele Arbeitsplätze hängen. Unter dem Dach von VW gehören auch die bekannten Marken Audi, Skoda, Seat, Sania, MAN sowie die hochpreisigen Marken wie, Porsche, Bentley und Lamborghini.

Daneben sind auch Maschinenbau, Elektrotechnik sowie Technologie- und Software Unternehmen im Index des Landes vertreten. SAP und Infineon sind u.a hierbei zu nennen.

Außerdem finden sich bedeutende pharmazeutische- und Chemie-Konzerne im Land. Bekannte Unternehmen sind hierbei Siemens, Fresenius, Bayer oder Linde sowie BASF.

Die Versicherungs- und Bankenbranche ist ebenso vertreten wie die Versorgungsunternehmen und Telekommunikationskonzerne. Eine vielfältige Branchen-Auswahl wartet hier auf potentielle Anleger. Dennoch hatte Deutschland im internationalen Vergleich bis zuletzt leider auffallend wenige Aktionäre.

Die größten börsengelisteten Unternehmen in Deutschland nach Marktkapitalisierung sind SAP, Volkswagen, Siemens, Linde und Allianz. BioNTech, das Mainzer Biotechnologieunternehmen, welches jedem bekannt ist, ist an die US Börse gegangen und wird dort gehandelt. Linde und SAP liefern sich aktuell ein Kopf an Kopf Rennen um Platz 1 im Dax.

Die SAP ist der weltweit größte Anbieter für Entwicklung und Vertrieb von integrierten Softwarepaketen. Der Umsatz ist wie folgt auf die verschiedenen Geschäftsbereiche verteilt: Bei dem SAP Programm handelt es sich um ein integriertes betriebswirtschaftliches Standardsoftwareprodukt für große, aber auch kleine und mittelständische Unternehmen, um die einzelnen Unternehmensbereiche zu verwalten.

Die Siemens AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Elektro-und Elektronikgeräten. Der Umsatz verteilt sich auf folgende Segmente: medizinische Geräte, Systeme für die medizinische Bildgebung, Labordiagnostik und Hörgerätesysteme sowie Industrieausrüstungen, automatisierte Produktions-, Montage-, Logistik- Überwachungssysteme uvm.

Die Allianz ist ein börsennotierter Versicherungskonzern und einer der größten Versicherer der Welt. Die Allianz bietet über 83 Millionen Kunden in mehr als 70 Ländern ein breites Spektrum an Versicherungsprodukten, Finanzdienstleistungen und Services. Das führende Versicherungsunternehmen in Deutschland bietet Sach-, Lebens- und Private Krankenversicherung aus einer Hand.

Linde plc ist ein weltweit führender Technologiekonzern, der in den Bereichen Industriegase und Engineering in über 100 Ländern tätig ist. Das Unternehmen produziert Industriegase, die anschließend in verschiedenen Bereichen wie dem Energiesektor, der Stahlproduktion, der Chemieverarbeitung, dem Umweltschutz oder medizinischen Therapien zum Einsatz kommen. Darüber hinaus umfassen die weiteren Unternehmensaktivitäten Planung und Bau von Industrieanlagen für verfahrenstechnische Projekte sowie die Herstellung von Anlagenkomponenten. Dienstleistungen wie Ingenieurberatung, Projektmanagement, Personalschulung und Kundendienst runden das Portfolio ab.

Der deutsche Leitindex DAX (Deutscher Aktienindex) enthält die 40 wertvollsten börsennotierten Aktien aus Deutschland, und repräsentiert damit die Wirtschaft des Landes. Ursprünglich basierend auf den Werten der 30 bedeutendsten notierten Aktiengesellschaften, wurde er im September 2021 von 30 auf 40 Aktiengesellschaften erweitert.

Der MDAX (Mid-Cap-DAX) bildet die nachfolgenden 50 wertvollsten Firmen ab. Im TecDAX sind die 30 wertvollsten Technologiewerte Deutschlands. Alle drei zusammen bilden den HDAX, der ca. 100 Aktien enthält.

Der Index in Deutschland ist der DAX. Am 1. Juli 1988 wurde dieser eingeführt und setzt den Index der Börsen-Zeitung fort, dessen Geschichte bis ins Jahr 1959 zurückgeht. Für den 31. Dezember 1987 wurde er auf 1.000 Indexpunkte normiert. Aktuell steht der Dax klar über 15.000 Punkten.

In Deutschland gibt es etliche Börsenplätze und Handelszeiten. Die Börse in Frankfurt, Stuttgart, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Berlin und München sowie über Tradegate, eine weitere Handelsplattform, haben von 08:00 – 22:00 Uhr geöffnet. Die Handelsplattform Xetra gestattet einen Handel von 09:00 – 17:30 Uhr.

Ein bisschen aus der Reihe „tanzt“ Lang & Schwarz, vielen bekannt beim Broker Trade Republic. Dort sind die Öffnungszeiten von 07:30 – 23:00 Uhr. Somit ist ein Handel außerbörslich hier möglich.

Erkenne unterbewertete Aktien mit einem Blick

Fair Value, Screener, Watchlists und Kennzahlen zu 15.000 Aktien weltweit
Jetzt 30 Tage kostenlos testen