Satoshi Definition

Das Eulerpool Wirtschaftslexikon definiert den Begriff Satoshi für Deutschland.

Satoshi Definition

Die besten Investoren haben Eulerpool

Für 2 € sichern

Satoshi

Satoshi ist eine Einheit der digitalen Währung Bitcoin.

Sie wurde nach dem japanischen Programmierer und Erfinder der Kryptowährung, Satoshi Nakamoto, benannt. Der Begriff steht für die kleinste Einheit, die bei Bitcoin gemessen werden kann – ähnlich wie bei Eurocent oder US-Cent. Ein Satoshi ist dabei genau ein Hundertmillionstel Bitcoin, also 0,00000001 BTC. In Zahlen ausgedrückt entspricht das einem Wert von etwa 0,00073 Eurocent. Die Verwendung von Satoshis als kleinste Einheit bei Bitcoin hat mehrere Vorteile. Zum einen ermöglicht sie eine sehr hohe Genauigkeit bei der Messung von Beträgen. Zum anderen erleichtert sie die Berechnung von Transaktionsgebühren, die immer in Satoshis ausgedrückt werden. Diese Einheit ist besonders in der Bitcoin-Community populär geworden, da sie es Menschen ermöglicht, selbst mit sehr kleinen Mengen Bitcoin zu handeln. Auch für Entwickler von Bitcoin-Anwendungen ist die Verwendung von Satoshis sinnvoll, da sie so sicherstellen können, dass ihre Anwendungen auch bei extrem kleinen Beträgen korrekt funktionieren. Wer Bitcoin kaufen möchte, kann übrigens auch nur einen Bruchteil eines Bitcoins erwerben. Da der Preis von Bitcoin stark schwanken kann, ermöglichen es Satoshis, dass auch Menschen mit kleineren Budgets am Bitcoin-Handel teilnehmen können. Fazit In der Welt von Bitcoin ist der Satoshi eine wichtige Einheit. Sie ermöglicht eine sehr hohe Genauigkeit bei der Messung von Bitcoin-Beträgen und erleichtert die Berechnung von Transaktionsgebühren. Zudem ist sie sinnvoll für die Entwicklung von Bitcoin-Anwendungen. Wer Bitcoin kaufen möchte, kann auch nur einen Bruchteil eines Bitcoins erwerben – Satoshis machen das möglich.
Diese Artikel könnte Sie auch interessieren

Dienstleistungsrichtlinie

Die Dienstleistungsrichtlinie ist eine EU-Richtlinie, die darauf abzielt, den grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehr innerhalb der Europäischen Union (EU) zu erleichtern. Sie wurde am 12. Dezember 2006 erlassen und von allen Mitgliedstaaten der...

Absatzgemeinkosten

Definition von "Absatzgemeinkosten": Absatzgemeinkosten sind eine Kategorie von Kosten, die im Zusammenhang mit dem Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen anfallen. Diese Kosten umfassen allgemeine Aufwendungen, die nicht direkt einem bestimmten Produkt...

Amtsgericht

Amtsgericht ist ein rechtlicher Begriff in Deutschland, der sich auf das niedrigere Gerichtsbarkeitssystem bezieht. Es handelt sich um das Gericht erster Instanz in nicht-strafrechtlichen Angelegenheiten und ist in fast jeder...

Beschäftigungspolitik

Beschäftigungspolitik ist ein zentraler Begriff in der Wirtschaftspolitik, der sich mit den Maßnahmen und Strategien befasst, die von Regierungen und Zentralbanken ergriffen werden, um die Beschäftigungssituation in einer Volkswirtschaft zu...

Gehörsrüge nach § 321a ZPO, Anhörungsrüge

Die Gehörsrüge nach § 321a ZPO und die Anhörungsrüge sind wichtige Instrumente im deutschen Rechtssystem, die es einer Partei ermöglichen, auf Verstöße gegen den Grundsatz des rechtlichen Gehörs hinzuweisen und...

Verschmelzung

Verschmelzung ist ein rechtlicher Begriff, der in der Welt der Kapitalmärkte häufig verwendet wird, insbesondere im Zusammenhang mit Unternehmenszusammenschlüssen. Eine Verschmelzung tritt auf, wenn zwei oder mehr eigenständige Unternehmen ihre...

Werkzeugmaschine

Werkzeugmaschine Definition: Eine Werkzeugmaschine, auch bekannt als Bearbeitungszentrum, ist eine hochspezialisierte Maschine, die in der Fertigungsindustrie eingesetzt wird, um präzise und effizient Werkstücke zu bearbeiten. Sie wird hauptsächlich für die Herstellung...

Bauabzugsteuer (BASt)

Bauabzugsteuer (BASt) ist eine deutsche Steuer, die im Rahmen des Bauabzugsverfahrens erhoben wird. Dieses Verfahren betrifft die Abwicklung von Bauleistungen und wurde eingeführt, um die Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit in der...

internationale Einfuhrbescheinigung

Definition: Internationale Einfuhrbescheinigung Die internationale Einfuhrbescheinigung bezieht sich auf ein offizielles Dokument, das von den Zollbehörden eines Landes ausgestellt wird, um die legale Einfuhr von Waren aus dem Ausland zu bestätigen....

Verkaufsprogramm

Ein Verkaufsprogramm bezieht sich im Finanzwesen auf einen strategischen Ansatz, den institutionelle Investoren verwenden, um ihre Positionen in bestimmten Vermögenswerten zu reduzieren oder zu liquidieren. Es handelt sich um eine...