Technology

MTU hält Gewinn stabil im ersten Quartal 2024

MTU hält Kurs: Trotz höherer Umsätze bleibt der Gewinn im ersten Quartal 2024 stabil.

Eulerpool News 30. Apr. 2024, 19:00

Der Münchener Triebwerkshersteller MTU hat im ersten Quartal 2024 die Gewinne nahezu auf Vorjahresniveau gehalten, während der Umsatz deutlich zulegte. Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der Umsatz in den ersten drei Monaten um 8 Prozent auf 1,67 Milliarden Euro. Das bereinigte EBIT verbesserte sich leicht auf 218 Millionen Euro, verglichen mit 212 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Die bereinigte EBIT-Marge erreichte 13,0 Prozent, nach 13,7 Prozent im Vorjahr.

Der bereinigte Gewinn nach Steuern blieb mit 158 Millionen Euro fast unverändert gegenüber 157 Millionen Euro im Vorjahr. Trotz der geringfügigen Veränderungen bei den Margen und dem bereinigten Gewinn zeigt sich MTU optimistisch für das laufende Geschäftsjahr. Das Unternehmen prognostiziert einen Umsatz zwischen 7,3 und 7,5 Milliarden Euro für 2024, eine deutliche Steigerung im Vergleich zu 6,3 Milliarden Euro im Vorjahr.

Die Prognose für die bereinigte EBIT-Marge liegt weiterhin über 12 Prozent, wobei der bereinigte Gewinn nach Steuern und das bereinigte EBIT voraussichtlich zunehmen werden. Beim Free Cashflow erwartet MTU einen niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag.

Die positive Geschäftsentwicklung spiegelte sich auch im Aktienmarkt wider, wo MTU-Aktien im XETRA-Geschäft zeitweise um 1,20 Prozent auf 227,80 Euro stiegen. Dies unterstreicht das Vertrauen der Investoren in die Wachstumsaussichten des Unternehmens trotz der leicht gesunkenen Margen.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
20 million companies worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading global news coverage

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser