Business

5.5.2024, 11:00

Danske Bank bestätigt Prognosen: Ergebnisse wie erwartet

Danske Bank verzeichnet Zuwachs bei Firmenkrediten und anhaltend starke Nachfrage privater Kunden in Dänemark.

Danske Bank, mit Sitz in Kopenhagen, bestätigte seine Jahresprognose nachdem das erste Quartal mit erwartungsgemäßen Ergebnissen und einer starken Kreditqualität abschloss. Der Nettoertrag belief sich auf 5,63 Milliarden Dänische Kronen (809,7 Millionen US-Dollar), gestützt durch einen Anstieg des Nettozinseneinkommens um 14% auf 9,14 Milliarden Kronen. Analysten hatten mit einem Nettoertrag von 5,58 Milliarden Kronen und einem Nettozinseneinkommen von 9,25 Milliarden Kronen gerechnet.

Der Anstieg des Einkommens wurde laut Danske Bank durch eine gute Kundenaktivität in allen Geschäftsbereichen, einen anhaltenden Fokus auf Effizienz, der die Kosten niedrig hielt, sowie eine starke Kreditqualität mit geringfügigen Kreditausfällen unterstützt. Das Unternehmen verzeichnete zudem einen Anstieg der Kreditvergabe an Geschäftskunden sowie eine anhaltend gute Nachfrage nach seinen Produkten von Privatkunden in Dänemark. Insgesamt blieb das Kreditvolumen stabil.

Für das Geschäftsjahr 2024 rechnet die Bank weiterhin mit einem Nettoergebnis zwischen 20 und 22 Milliarden Kronen. Das Gesamteinkommen soll in diesem Jahr wachsen und die Betriebsausgaben werden weiterhin auf 26 bis 26,5 Milliarden Kronen geschätzt.

Die Eigenkapitalquote Tier 1, ein wesentlicher Indikator für die finanzielle Stärke, stieg im Jahresvergleich von 18,0% auf 18,5%.

Die besten Investoren haben Eulerpool

Für 2 € sichern

News