Systems Network Architecture Definition

Das Eulerpool Wirtschaftslexikon definiert den Begriff Systems Network Architecture für Deutschland.

Systems Network Architecture Definition

Die besten Investoren haben Eulerpool

Für 2 € sichern

Systems Network Architecture

System Network Architecture (SNA) (deutsche Übersetzung: System-Netzwerk-Architektur) ist ein weit verbreitetes Netzwerkprotokoll, das von IBM entwickelt wurde.

Es wurde hauptsächlich in den 1970er und 1980er Jahren eingesetzt und bildete die Grundlage für die Kommunikation zwischen verschiedenen Computersystemen innerhalb eines Netzwerks. Die System-Netzwerk-Architektur war besonders in der Finanzindustrie weit verbreitet, da sie robuste Kommunikationsfunktionen für den Austausch von finanziellen Daten und Transaktionen zwischen verschiedenen Akteuren bereitstellte. Diese Kommunikation erfolgte vor allem über Mainframe-Computer, die zu dieser Zeit weit verbreitet waren. Eine der wichtigsten Komponenten der System-Netzwerk-Architektur ist das System Network Architecture Directory (SNADS), das als Adressbuch für das Routing von Nachrichten zwischen verschiedenen Systemen fungierte. Dies ermöglichte es den Benutzern, sich nahtlos mit unterschiedlichen Netzwerkteilnehmern zu verbinden und Nachrichten sicher auszutauschen. Darüber hinaus bot SNA Sicherheitsmechanismen wie Authentifizierung, Autorisierung und Verschlüsselung, um die Vertraulichkeit und Integrität der übertragenen Daten zu gewährleisten. Dies war von entscheidender Bedeutung für die Finanzindustrie, in der der Schutz sensibler finanzieller Informationen oberste Priorität hat. Im Laufe der Jahre wurden jedoch neue Netzwerkprotokolle entwickelt und SNA wurde zunehmend von moderneren Technologien wie TCP/IP verdrängt. Dennoch bleibt SNA ein wichtiger Bestandteil der Geschichte der Netzwerkkommunikation und hat die Grundlage für viele aktuelle Protokolle gelegt. Auf Eulerpool.com bieten wir eine umfassende und detaillierte Auswahl an Finanzbegriffen und -definitionen, darunter auch die System-Netzwerk-Architektur. Unser Glossar ist speziell auf Investoren in den Kapitalmärkten ausgerichtet und bietet verlässliche Informationen, um das Verständnis und die Kenntnisse über diese komplexen Themen zu verbessern. Besuchen Sie unsere Website, um mehr zu erfahren und die wertvollen Ressourcen zu nutzen, die wir für Investoren bereitstellen.
Diese Artikel könnte Sie auch interessieren

Erzwingungshaft

Erzwingungshaft ist ein juristischer Begriff, der sich auf die Anwendung von Zwangshaft bezieht, um die Durchsetzung einer gerichtlichen Anordnung oder die Erfüllung einer Verpflichtung zu erzwingen. Diese Maßnahme wird normalerweise...

Alleinerziehende

Definition von "Alleinerziehende" für Investorinnen und Investoren Als Alleinerziehende werden Personen bezeichnet, die Kinder alleine und ohne Unterstützung eines Partners oder einer Partnerin erziehen. Dieser Begriff findet sowohl im Bereich...

Vertriebsgesellschaft

Vertriebsgesellschaft ist ein Begriff, der in der Finanzindustrie verwendet wird, um ein Unternehmen zu beschreiben, das den Vertrieb von Finanzprodukten übernimmt. Eine Vertriebsgesellschaft agiert als Vermittler zwischen den Emittenten dieser...

Personal-Service-Agentur

Personal-Service-Agentur (PSA) ist ein Begriff der deutschen Arbeitsmarktpolitik und bezeichnet eine Organisation, die im Rahmen des Arbeitsförderungsgesetzes (AFG) tätig ist. PSAs wurden eingeführt, um Arbeitslosen bei der Integration in den...

permanente Inventur

Die permanente Inventur ist ein Verfahren zur kontinuierlichen Überwachung und Erfassung des Bestands an Vermögenswerten eines Unternehmens. Bei diesem Ansatz wird der Bestand an Gütern und Werten fortlaufend über das...

Genossenschaft

Genossenschaft ist eine rechtliche Organisationsform, die in Deutschland und einigen anderen Ländern weit verbreitet ist. Sie wurde entwickelt, um den Bedürfnissen von Menschen und Unternehmen gerecht zu werden, die gemeinschaftlich...

ohne Gewähr

Definition: "Ohne Gewähr" is a German term commonly used in the finance industry, specifically in the context of investment advice or financial information. Literally translating to "without guarantee" in English,...

Vorspannangebote

Vorspannangebote: Definition und Bedeutung Im Bereich der Kapitalmärkte und speziell in Bezug auf Unternehmensanleihen spielen Vorspannangebote eine entscheidende Rolle. Dieser Terminus, der auch als "Pre-Marketing-Angebote" bezeichnet wird, beschreibt den Prozess, bei...

buchtechnische Kostenauflösung

Die „buchtechnische Kostenauflösung“ bezieht sich auf einen spezifischen Vorgang in der Bewertung von Finanzinstrumenten und deren Buchhaltung. In der Welt der Kapitalmärkte, insbesondere im Bereich der Aktien, Kredite, Anleihen, Geldmärkte...

Einkaufsverband

Einkaufsverband - Definition im Kapitalmarktlexikon Ein Einkaufsverband ist eine Organisationsform, die sich aus einer Gruppe von Unternehmen zusammensetzt, die gemeinsam über ihre Einkäufe verhandeln. Der Zweck eines Einkaufsverbandes besteht darin, die...