Standard & Poor's 100 Index Definition

Das Eulerpool Wirtschaftslexikon definiert den Begriff Standard & Poor's 100 Index für Deutschland.

Standard & Poor's 100 Index Definition

Die besten Investoren haben Eulerpool

Für 2 € sichern

Standard & Poor's 100 Index

Der "Standard & Poor's 100 Index", auch bekannt als S&P 100 Index oder OEX, ist ein maßgeblicher Aktienindex, der von Standard & Poor's erstellt und verwaltet wird.

Der Index umfasst die 100 größten börsennotierten Unternehmen der Vereinigten Staaten. Er gilt als ein führender Indikator für die allgemeine Performance des US-Aktienmarktes und wird von Investoren weltweit als wichtiger Benchmark-Index betrachtet. Der S&P 100 Index basiert auf einer marktkapitalisierungsgewichteten Methodik, bei der die Unternehmen entsprechend ihrer Marktkapitalisierung in den Index aufgenommen werden. Das bedeutet, dass Unternehmen mit höherer Marktkapitalisierung einen größeren Einfluss auf den Index haben als solche mit geringerer Marktkapitalisierung. Da der Index die 100 größten Unternehmen umfasst, deckt er einen erheblichen Teil des US-Aktienmarktes ab und bietet so ein umfassendes Bild der Performance des US-amerikanischen Unternehmenssektors. Der S&P 100 Index bietet Anlegern eine breite Diversifizierung in den US-Markt, indem er Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Sektoren umfasst. Zu den in diesem Index enthaltenen Branchen gehören Technologie, Finanzwesen, Gesundheitswesen, Konsumgüter, Industrie und mehr. Durch diese Vielfalt ermöglicht der S&P 100 Index Anlegern, ihr Anlagerisiko zu verringern und potenzielle Renditen aus einer breiten Palette von Branchen und Unternehmen zu erzielen. Der S&P 100 Index wird in Echtzeit auf Eulerpool.com bereitgestellt, einer führenden Website für Finanznachrichten und Equity Research. Investoren können den Indexverlauf verfolgen, historische Daten abrufen und wichtige Kennzahlen analysieren, um fundierte Anlageentscheidungen zu treffen. Die Verfügbarkeit des S&P 100 Index auf Eulerpool.com ermöglicht Anlegern den Zugang zu qualitativ hochwertigen Informationen und erhöht die Transparenz des US-Aktienmarktes. Insgesamt gilt der S&P 100 Index als eine wesentliche Informationsquelle für Investoren in den Kapitalmärkten. Seine breite Abdeckung und seine angesehene Position machen ihn zu einem unverzichtbaren Instrument für die Kapitalmarktforschung und die Bewertung der allgemeinen US-Marktperformance. Mit Eulerpool.com haben Anleger Zugang zu einer erstklassigen Plattform, auf der sie den S&P 100 Index und andere wichtige Finanzinformationen in deutscher Sprache verfolgen können.
Diese Artikel könnte Sie auch interessieren

Dynamisches Pricing

Dynamisches Pricing ist ein Konzept im Bereich des Preismanagements, das in verschiedenen Branchen angewendet wird, um den Preis für ein Produkt oder eine Dienstleistung in Echtzeit anzupassen. Es ist insbesondere...

Niedrigenergiehaus

Niedrigenergiehaus ist ein Begriff, der in der Bauindustrie verwendet wird, um ein Gebäude zu beschreiben, das eine besonders hohe energetische Effizienz aufweist. Ein Niedrigenergiehaus zeichnet sich durch einen niedrigen Energieverbrauch...

Verschenken

Titel: Verschenken – Eine Definition im Bereich der Kapitalmärkte für Investoren Einleitung: In der Welt der Kapitalmärkte gibt es eine Vielzahl von Fachbegriffen, die es für Investoren zu verstehen gilt, um fundierte...

Standard & Poor's 500 Index

Der Standard & Poor's 500 Index, oft auch als S&P 500 bezeichnet, ist ein Marktindex, der die Wertentwicklung von 500 der größten börsennotierten Unternehmen in den Vereinigten Staaten verfolgt. Diese...

Europäischer Sozialfonds (ESF)

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist einer der fünf Strukturfonds der Europäischen Union (EU), der darauf abzielt, soziale und berufliche Probleme zu bekämpfen, indem er die Beschäftigungsfähigkeit der Menschen verbessert und...

Ausstattung

Ausstattung ist ein Fachbegriff, der in Bezug auf Anleihen und Darlehen im Bereich der Kapitalmärkte verwendet wird. Dieser Begriff bezieht sich auf die verschiedenen Merkmale und Eigenheiten eines Finanzinstruments, insbesondere...

Brutto-Bodenproduktion

Die Brutto-Bodenproduktion ist ein wirtschaftlicher Indikator, der die Gesamtproduktion aller Waren und Dienstleistungen innerhalb einer Volkswirtschaft misst. Sie wird auch als Bruttobinnenerzeugung bezeichnet und gilt als eines der wichtigsten Maßstäbe...

besondere Betriebswirtschaftslehren

Besondere Betriebswirtschaftslehren sind eine spezialisierte Disziplin der Betriebswirtschaftslehre. Diese Abteilung konzentriert sich auf spezifische und detaillierte Aspekte des Unternehmensmanagements, um Wissen und Einblicke zu liefern, die für Investoren in Kapitalmärkten...

Mitteilung

Mitteilung (auch bekannt als "Ankündigung" oder "Bekanntmachung") bezieht sich auf eine offizielle schriftliche oder mündliche Kommunikation, die von einem Unternehmen, einer Regierungsbehörde oder einer Organisation herausgegeben wird, um wichtige Informationen,...

Basisrente

Die Basisrente, auch als Rürup-Rente bekannt, ist eine private Altersvorsorge, die in Deutschland eingeführt wurde. Sie wurde nach dem Ökonomen Bert Rürup benannt und gehört zu den sogenannten kapitalgedeckten Altersvorsorgesystemen....