Sozialwucher Definition

Das Eulerpool Wirtschaftslexikon definiert den Begriff Sozialwucher für Deutschland.

Sozialwucher Definition

Die besten Investoren haben Eulerpool

Für 2 € sichern

Sozialwucher

Sozialwucher ist ein Begriff aus dem deutschen Recht und bezieht sich auf eine spezielle Form des Wuchers.

Der Begriff verbindet die deutschen Wörter "sozial" und "Wucher", wobei "sozial" auf soziale Aspekte hinweist und "Wucher" eine exorbitante Bereicherung durch überhöhte Zinsen oder andere ungerechtfertigte wirtschaftliche Vorteile beschreibt. Sozialwucher gilt als rechtswidrig und unzulässig, da er gegen das Prinzip der sozialen Gerechtigkeit verstößt. Er tritt auf, wenn eine Person oder Institution die wirtschaftliche Notlage oder die Unwissenheit einer anderen Person ausnutzt, um überhöhte Zinsen oder andere unverhältnismäßige Vorteile aus einer finanziellen Transaktion zu ziehen. Im Rahmen von Krediten oder Darlehen beispielsweise kann Sozialwucher auftreten, wenn der Zinssatz ungerechtfertigt hoch ist und der Kreditgeber die wirtschaftliche Abhängigkeit des Schuldners ausnutzt. Die deutsche Rechtsordnung schützt Verbraucher vor Sozialwucher und sieht strenge Bestimmungen und Strafen für Personen oder Institutionen vor, die sich an solchen Praktiken beteiligen. Nach §138 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ist eine Transaktion, die unter Sozialwucher fällt, nichtig. Es ist wichtig zu beachten, dass Sozialwucher von regulären Geschäftspraktiken zu unterscheiden ist. Im Rahmen von gewöhnlichen Kapitalmarkttransaktionen können Zinssätze durch Angebot und Nachfrage festgelegt werden und von den Parteien frei vereinbart werden. Sozialwucher hingegen nutzt die Schwäche oder mangelnde Kenntnis einer Person aus, um überhöhte finanzielle Vorteile zu erlangen. Um sicherzustellen, dass Kapitalmarktteilnehmer vor Sozialwucher geschützt sind, sollten sie ihre Rechte kennen und bei Verdacht auf Regelverstöße geeignete rechtliche Schritte einleiten. Ziel ist es, eine gerechte und transparente Finanzierungsumgebung zu gewährleisten, in der alle Parteien auf gleicher Augenhöhe agieren und von angemessenen Bedingungen profitieren können.
Diese Artikel könnte Sie auch interessieren

Full-Service-Genossenschaften

Definition: Full-Service-Genossenschaften (FS-Genossenschaften) sind genossenschaftliche Banken oder Finanzinstitutionen, die ein umfassendes Spektrum an Bankdienstleistungen anbieten. Im Gegensatz zu anderen Genossenschaftsbanken, die lediglich bestimmte finanzielle Produkte oder Dienstleistungen anbieten können, agieren Full-Service-Genossenschaften...

Smart Grid

Das Smart Grid, auf Deutsch auch als intelligente Stromnetz bezeichnet, bezieht sich auf einen fortschrittlichen Ansatz zur Verbesserung der Effizienz, Flexibilität und Nachhaltigkeit des Stromnetzes durch die Integration moderner Technologien....

Zollabfertigung

Zollabfertigung ist ein zentraler Begriff in der Welt des internationalen Handels und bezieht sich auf den Prozess der Abwicklung von Zollformalitäten für den Import und Export von Waren. Es umfasst...

Alleinerziehende

Definition von "Alleinerziehende" für Investorinnen und Investoren Als Alleinerziehende werden Personen bezeichnet, die Kinder alleine und ohne Unterstützung eines Partners oder einer Partnerin erziehen. Dieser Begriff findet sowohl im Bereich...

Gründergewinn

Gründergewinn ist ein Begriff, der im Zusammenhang mit der Bewertung von Start-ups und deren finanziellen Leistungsfähigkeit verwendet wird. Es bezieht sich auf den Gewinn, den ein Gründer oder Mitbegründer eines...

Bundesanstalt für Landwirtschaftliche Marktordnung (BALM)

Die Bundesanstalt für Landwirtschaftliche Marktordnung (BALM) ist eine deutsche Behörde, die für die Überwachung und Regulierung landwirtschaftlicher Märkte zuständig ist. Sie wurde 1952 gegründet und untersteht dem Bundesministerium für Ernährung...

Tauschgeschäft

Tauschgeschäft: Eine erweiterte Perspektive auf den Handel Ein Tauschgeschäft, auch bekannt als "Swap", ist eine Art von derivativem Finanzinstrument, das den Austausch von Vermögenswerten oder Zahlungsströmen zwischen zwei Parteien ermöglicht. Diese...

Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)

Die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) ist eine deutsche Pensionskasse, die für die Altersvorsorge der Beschäftigten im öffentlichen Dienst zuständig ist. Sie wurde 1974 gegründet und hat ihren...

BPatG

Title: BPatG - Bundespatentgericht (German Federal Patent Court) Introduction: Herzlich willkommen zu Eulerpool.com, der führenden Website für Aktienforschung und Finanznachrichten. Als Teil unseres umfangreichen Glossars für Investoren in den Kapitalmärkten bieten wir...

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) ist ein bedeutender Finanzierungsmechanismus der Europäischen Union, der darauf abzielt, die wirtschaftliche und soziale Kohäsion in den verschiedenen Regionen Europas zu fördern. Der EFRE...