RTX Marktkapitalisierung 2024

RTX Marktkapitalisierung

149,54 Mrd. USD

RTX Dividendenrendite

Ticker

RTX

ISIN

US75513E1010

WKN

A2PZ0R

Im Jahr 2024 betrug die Marktkapitalisierung von RTX 149,54 Mrd. USD, ein Anstieg um 11,27% gegenüber der 134,39 Mrd. USD Marktkapitalisierung im vorherigen Jahr.

Die RTX Marktkapitalisierung Historie

JAHRUMSATZ (undefined USD)BRUTTOMARGE (%)GEWINN (undefined USD)
2029e---
2028e---
2027e---
2026e---
2025e---
2024e---
2023---
2022---
2021---
2020---
2019---
2018---
2017---
2016---
2015---
2014---
2013---
2012---
2011---
2010---
2009---
2008---
2007---
2006---
2005---
2004---

RTX Aktienanalyse

Was macht RTX?

Raytheon Technologies Corp ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnologie und der Verteidigungsindustrie. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Waltham, Massachusetts, USA und beschäftigt weltweit rund 195.000 Mitarbeiter in über 70 Ländern. Raytheon Technologies entstand im Jahr 2020 aus der Fusion der beiden Unternehmen Raytheon Company und United Technologies Corporation. Die Geschichte von Raytheon reicht zurück bis ins Jahr 1922, als der Gründer Vannevar Bush die American Appliance Company gründete. Mitte der 1920er Jahre wurde die Firma in Raytheon umbenannt und begann mit der Herstellung von Röhren für Funkgeräte. In den folgenden Jahrzehnten konnte Raytheon sein Geschäft stetig ausbauen und sich als eines der führenden Unternehmen in der Elektronik- und Rüstungsbranche etablieren. Das Geschäftsmodell von Raytheon Technologies basiert auf der Entwicklung und Herstellung von High-Tech-Produkten für eine Vielzahl von Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Verteidigungsindustrie. Das Unternehmen ist in vier Hauptsparten unterteilt, die sich auf unterschiedliche Bereiche spezialisiert haben. Die Sparten sind: Intelligence & Space, Missiles & Defense, Collins Aerospace und Pratt & Whitney. 1. Intelligence & Space: In dieser Sparte bietet Raytheon Technologies Lösungen für die Raumfahrt, Aufklärung und Geheimdienste an. Zu den Produkten gehören Satelliten, Instrumente für die Internationale Raumstation (ISS), Aufklärungssysteme, Kommunikationssysteme, Sensoren und vieles mehr. 2. Missiles & Defense: Hier konzentriert sich Raytheon Technologies auf die Entwicklung und Produktion von Raketen- und Waffensystemen, die zur Verteidigung und Abschreckung gegenüber Bedrohungen aus der Luft, dem Meer oder dem Land dienen. Zu den Produkten gehören z.B. Lenkwaffen, Abwehrsysteme, Radar- und Überwachungssysteme und vieles mehr. 3. Collins Aerospace: Diese Sparte ist auf die Entwicklung und Produktion von Avioniksystemen für Flugzeuge spezialisiert. Dazu gehören Navigationssysteme, Flugsteuerungssysteme, Kommunikationssysteme und vieles mehr. Collins Aerospace ist auch in der Raumfahrt tätig und setzt in diesem Bereich vor allem auf die Produktion von Komponenten für die Raumfahrzeuge. 4. Pratt & Whitney: Der Fokus der vierten Sparte ist die Entwicklung, Produktion und Instandhaltung von Flugzeugtriebwerken für zivile und militärische Flugzeuge. Pratt & Whitney ist einer der weltweit führenden Hersteller von Flugzeugtriebwerken und hat eine lange Geschichte in der Luftfahrtindustrie. Zu den bekannten Produkten von Raytheon Technologies gehören z.B. die Tomahawk-Kreuzungsrakete, die Patriot-Flugabwehr und die GPS-Satelliten. Das Unternehmen arbeitet auch an der Entwicklung fortschrittlicher Technologien wie z.B. Laserwaffensysteme, unbemannte Flugzeuge und Cyber-Sicherheitslösungen. Insgesamt ist Raytheon Technologies ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von High-Tech-Produkten für die Luft- und Raumfahrt sowie die Verteidigungsindustrie spezialisiert hat. Mit seinen vier Hauptsparten deckt das Unternehmen ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen ab, die sowohl zivilen als auch militärischen Kunden weltweit zugutekommen. RTX ist eines der beliebtesten Unternehmen auf Eulerpool.com.

Marktkapitalisierung im Detail

Analyse der Marktkapitalisierung von RTX

Die Marktkapitalisierung von RTX repräsentiert den gesamten Marktwert der ausstehenden Aktien des Unternehmens in Dollar. Sie wird berechnet, indem die ausstehenden Aktien des Unternehmens mit dem aktuellen Marktpreis einer Aktie multipliziert werden. Diese Kennzahl ist ein wichtiger Indikator für die Größe, Stärke und den Gesamtmarktwert eines Unternehmens.

Jahr-zu-Jahr-Vergleich

Ein jährlicher Vergleich der Marktkapitalisierung von RTX bietet Investoren und Analysten Einblicke in die Wachstums- und Bewertungstrends des Unternehmens. Eine Zunahme deutet auf Marktzutrauen und Geschäftserweiterung hin, während eine Abnahme auf einen sinkenden Marktwert oder Geschäftsrückgang hindeuten kann.

Auswirkungen auf Investitionen

Die Marktkapitalisierung von RTX spielt eine zentrale Rolle bei Anlageentscheidungen. Sie hilft Anlegern, das Risiko- und Renditeprofil des Unternehmens zu bewerten. Größere Unternehmen gelten oft als stabiler, bieten jedoch möglicherweise ein geringeres Wachstumspotenzial, während kleinere Unternehmen erhebliche Wachstumsaussichten bieten können, jedoch mit einem höheren Risiko verbunden sind.

Interpretation von Schwankungen der Marktkapitalisierung

Schwankungen in der Marktkapitalisierung von RTX können auf verschiedene Faktoren zurückgeführt werden, einschließlich Änderungen des Aktienkurses, der ausstehenden Aktien und der Marktstimmung. Das Verständnis dieser Schwankungen hilft Investoren, die aktuelle Position und das zukünftige Potenzial des Unternehmens in der Wettbewerbslandschaft zu bewerten.

Häufige Fragen zur RTX Aktie

Wie hoch ist die aktuelle RTX Marktkapitalisierung?

Die aktuelle Marktkapitalisierung von RTX beträgt 149,54 Mrd. USD.

Was ist die Marktkapitalisierung?

Die Marktkapitalisierung (englisch market capitalisation, kurz market cap, auch Börsenkapitalisierung oder Börsenwert) ist der rechnerische Gesamtwert aller Anteile eines börsennotierten Unternehmens wie RTX.

Wie hat sich die Marktkapitalisierung von RTX in den letzten Jahren entwickelt?

Die Marktkapitalisierung von RTX ist im Vergleich zum Vorjahr um 11,27% gestiegen.

Was bedeutet die Markkapitalisierung für Investoren?

Die Marktkapitalisierung eines Unternehmens spiegelt den aktuellen Marktkonsens zum Wert des Eigenkapitals eines börsennotierten Unternehmens wider.

Warum ist die Marktkapitalisierung ein wichtiger Indikator für Investoren?

Die Marktkapitalisierung eines Unternehmens spiegelt den aktuellen Marktkonsens zum Wert des Eigenkapitals eines börsennotierten Unternehmens wider. Sie ergibt sich aus Angebot und Nachfrage nach Aktien des Unternehmens. Die Marktkapitalisierung wird somit wesentlich von Erwartungen am Aktienmarkt in die zukünftige Ertragskraft des Unternehmens beeinflusst und kann daher starken Schwankungen unterliegen.

Warum schwankt die Marktkapitalisierung?

Die Marktkapitalisierung schwankt gemeinsam mit dem Aktienkurs, da sich die Marktkapitalisierung aus dem aktuellen Kurs und der Anzahl an ausstehenden Aktien errechnet.

Welche Rolle spielt die Marktkapitalisierung bei der Bewertung von RTX?

Um den Wert von Unternehmen vergleichen zu können, ist es hilfreich, neben der Marktkapitalisierung auch die Nettoschulden eines Unternehmens zu erfassen. Ein möglicher Käufer des gesamten Unternehmens würde bei einem Erwerb ja auch die Schulden des Unternehmens mit erwerben. Der Unternehmenswert bzw. Enterprise Value ist der Gesamtwert eines Unternehmens oder einer Aktiengesellschaft. Auf die Marktkapitalisierung wird die Nettofinanzverschuldung des Unternehmens hinzugerechnet.

Hat die Marktkapitalisierung Einfluss auf die Performance von RTX?

Es gibt keinen nachweisbaren langfristigen Beleg oder Studie, dass Aktien mit einer bestimmten Marktkapitalisierung (egal ob Mega/Large/Mid/Small Cap) langfristig eine deutlich höhere Rendite aufweisen würden als andere. Es gibt vereinzelt kleine Studien (wenige Aktien, kurzer Anlagezeitraum), dass gewisse Klassen besser performen oder ein höheres Risiko haben, jedoch sind keine davon 1. konklusiv (Ursache-Wirkung ist unklar, Experiment ist nicht wiederholbar) oder 2. generell (eine Verallgemeinerung ist nicht möglich, weil die Stichprobe und Zeitraum zu klein).

Hat die Marktkapitalisierung von RTX Einfluss auf Indizes?

Einige Aktienindizes verwenden die Marktkapitalisierung als Indexgewichtung. Aktien mit einer höheren Marktkapitalisierung werden auch im Index höher gewichtet. Dies steht im Gegensatz zu gleichgewichteten Indizes (alle Aktien haben die gleiche Gewichtung) und streubesitz-gewichteten Indizes (Marktkapitalisierung-Gewichtung, aber nur mit der Anzahl der Aktien, die sich im Streubesitz befinden).

Wie viel Dividende zahlt RTX?

Innerhalb der letzten 12 Monate zahlte RTX eine Dividende in der Höhe von . Dies entspricht einer Dividendenrendite von ca. . Für die kommenden 12 Monate zahlt RTX voraussichtlich eine Dividende von 2,38 USD.

Wie hoch ist die Dividendenrendite von RTX?

Die Dividendenrendite von RTX beträgt aktuell .

Wann zahlt RTX Dividende?

RTX zahlt quartalsweise eine Dividende. Diese wird in den Monaten September, Dezember, März, Juni ausgeschüttet.

Wie sicher ist die Dividende von RTX?

RTX zahlte innerhalb der letzten 0 Jahre jedes Jahr Dividende.

Wie hoch ist die Dividende von RTX?

Für die kommenden 12 Monate wird mit Dividenden in der Höhe von 2,38 USD gerechnet. Dies entspricht einer Dividendenrendite von 2,28 %.

In welchem Sektor befindet sich RTX?

RTX wird dem Sektor 'Industrie' zugeordnet.

Wann musste ich die Aktien von RTX kaufen, um die vorherige Dividende zu erhalten?

Um die letzte Dividende von RTX vom 13.6.2024 in der Höhe von 0,63 USD zu erhalten musstest du die Aktie vor dem Ex-Tag am 16.5.2024 im Depot haben.

Wann hat RTX die letzte Dividende gezahlt?

Die Auszahlung der letzten Dividende erfolgte am 13.6.2024.

Wie hoch war die Dividende von RTX im Jahr 2023?

Im Jahr 2023 wurden von RTX 2,16 USD als Dividenden ausgeschüttet.

In welcher Währung schüttet RTX die Dividende aus?

Die Dividenden von RTX werden in USD ausgeschüttet.

Aktiensparpläne bieten eine attraktive Möglichkeit für Anleger, langfristig Vermögen aufzubauen. Einer der Hauptvorteile ist der sogenannte Cost-Average-Effekt: Indem regelmäßig ein fester Betrag in Aktien oder Aktienfonds investiert wird, kauft man automatisch mehr Anteile, wenn die Preise niedrig sind, und weniger, wenn sie hoch sind. Dies kann zu einem günstigeren Durchschnittspreis pro Anteil über die Zeit führen. Zudem ermöglichen Aktiensparpläne auch Kleinanlegern den Zugang zu teuren Aktien, da sie bereits mit kleinen Beträgen teilnehmen können. Die regelmäßige Investition fördert zudem eine disziplinierte Anlagestrategie und hilft, emotionale Entscheidungen, wie impulsives Kaufen oder Verkaufen, zu vermeiden. Darüber hinaus profitieren Anleger von der potenziellen Wertsteigerung der Aktien sowie von Dividendenausschüttungen, die reinvestiert werden können, was den Zinseszinseffekt und somit das Wachstum des investierten Kapitals verstärkt.

Die RTX Aktie ist bei folgenden Anbietern sparplanfähig: Trade Republic

Andere Kennzahlen von RTX

Unsere Aktienanalyse zur RTX Umsatz-Aktie beinhaltet wichtige Finanzkennzahlen wie den Umsatz, den Gewinn, das KGV, das KUV, das EBIT sowie Informationen zur Dividende. Zudem betrachten wir Aspekte wie Aktien, Marktkapitalisierung, Schulden, Eigenkapital und Verbindlichkeiten von RTX Umsatz. Wenn Sie detailliertere Informationen zu diesen Themen suchen, bieten wir Ihnen auf unseren Unterseiten ausführliche Analysen: