Do & Co EBIT 2024

Do & Co EBIT

131,01 Mio. EUR

Do & Co Dividendenrendite

0,69 %

Ticker

DOC.VI

ISIN

AT0000818802

WKN

915210

Im Jahr 2024 betrug das EBIT von Do & Co 131,01 Mio. EUR, ein Anstieg um 52,53% gegenüber dem 85,89 Mio. EUR EBIT des vorherigen Jahres.

Die Do & Co EBIT Historie

JAHREBIT (undefined EUR)
2027e179,87
2026e180,06
2025e158,01
2024e131,01
202385,89
2022-7,33
2021-86,78
202015,46
201950,36
201853,72
201759,69
201657,58
201549,80
201446,50
201340,20
201240,50
201131,50
201019,50
200912,10
200815,00
20076,20
20064,70
20053,50
20043,10

Do & Co Aktienanalyse

Was macht Do & Co?

Die DO & CO AG ist ein bekanntes Unternehmen in der Luftfahrt- sowie Gastronomiebranche. Gegründet im Jahre 1981 von Attila Dogudan, hat sich das Unternehmen über die Jahre hinweg zum Marktführer entwickelt und ist heute weltweit für seine kulinarischen Köstlichkeiten bekannt. Die Geschichte des Unternehmens beginnt in Wien. Attila Dogudan, Sohn türkischer Einwanderer, eröffnete dort sein erstes Restaurant, das schnell zu einem beliebten Treffpunkt für Künstler und Prominente wurde. 1984 bekam er den Auftrag von Turkish Airlines, das Catering für deren Flüge zu übernehmen. Dies legte den Grundstein für das heutige Kerngeschäft des Unternehmens: das Catering für Fluggesellschaften. Seitdem hat sich DO & CO weiterentwickelt und seine Dienstleistungen auf verschiedene Bereiche ausgeweitet. Heute ist das Unternehmen in den Bereichen Luftfahrtcatering, Gastronomie, Event-Catering und Einzelhandel tätig. Im Luftfahrtcatering bietet DO & CO maßgeschneiderte Lösungen für Fluggesellschaften, die von der Verpflegung bis zur Gestaltung von Flugzeugkabinen reichen. Das Unternehmen arbeitet mit über 30 Fluggesellschaften weltweit zusammen, darunter Turkish Airlines, Austrian Airlines, Singapore Airlines und Etihad Airways. Aber auch die Gastronomie hat einen hohen Stellenwert bei DO & CO. Das Unternehmen betreibt eine Vielzahl von Restaurants, Cafés und Bars innerhalb und außerhalb von Flughäfen, aber auch in Hotels und anderen Einrichtungen. Beliebte DO & CO Einrichtungen sind zum Beispiel der „Onyx Bar“ im Wiener Stadtzentrum oder das Restaurant „Steirereck“ im Wiener Stadtpark. Neben Catering- und Gastronomiedienstleistungen bietet DO & CO auch Event-Catering. Hier kümmert sich das Unternehmen um die Organisation und Ausrichtung von Veranstaltungen jeder Art, von privaten Familienfeiern bis hin zu großen internationalen Events. Und schließlich betreibt DO & CO auch eigene Geschäfte und bietet eine breite Palette an Delikatessen und Lebensmitteln an, wie zum Beispiel frisches Obst und Gemüse, Käse, Fleisch und Fisch. Diese Produkte werden sowohl in den eigenen Geschäften als auch in ausgewählten Premium-Supermärkten verkauft. Das Geschäftsmodell von DO & CO ist darauf ausgerichtet, qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Das Unternehmen legt besonderen Wert auf Nachhaltigkeit, indem es Produkte aus regionaler und biologischer Landwirtschaft bevorzugt. Auch die Verwendung von recycelbaren Materialien wird in allen Bereichen des Unternehmens angestrebt. DO & CO hat im Laufe der Jahre zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter „Best Catering Company“ und „Best Event Caterer“. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter weltweit und hat seinen Hauptsitz in Wien, Österreich. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die DO & CO AG ein erfolgreiches Unternehmen ist, das in verschiedenen Bereichen tätig ist und für seine hochwertigen Produkte und Dienstleistungen bekannt ist. Ob im Luftfahrtcatering, in der Gastronomie, im Event-Catering oder im Einzelhandel – DO & CO überzeugt durch Qualität und Nachhaltigkeit. Do & Co ist eines der beliebtesten Unternehmen auf Eulerpool.com.

EBIT im Detail

Analyse des EBIT von Do & Co

Das EBIT (Earnings Before Interest and Taxes) von Do & Co stellt den operativen Gewinn des Unternehmens dar. Es wird berechnet, indem alle Betriebsausgaben, einschließlich der Kosten der verkauften Waren (COGS) und Betriebsausgaben, vom Gesamtumsatz abgezogen werden, jedoch ohne Berücksichtigung von Zinsen und Steuern. Es bietet Einblicke in die betriebliche Rentabilität des Unternehmens, ohne die Auswirkungen von Finanzierung und Steuerstrukturen.

Jahr-zu-Jahr-Vergleich

Ein jährlicher Vergleich des EBIT von Do & Co kann Trends in der betrieblichen Effizienz und Rentabilität des Unternehmens aufzeigen. Eine Erhöhung des EBIT über die Jahre kann auf eine verbesserte betriebliche Effizienz oder ein Umsatzwachstum hindeuten, während ein Rückgang Bedenken hinsichtlich erhöhter Betriebskosten oder sinkender Umsätze aufwerfen könnte.

Auswirkungen auf Investitionen

Das EBIT von Do & Co ist eine wichtige Kennzahl für Investoren. Ein positives EBIT deutet darauf hin, dass das Unternehmen genügend Umsatz erzielt, um seine Betriebskosten zu decken, ein wesentlicher Aspekt für die Beurteilung der finanziellen Gesundheit und Stabilität des Unternehmens. Investoren beobachten das EBIT genau, um die Rentabilität und das Potenzial für zukünftiges Wachstum des Unternehmens zu bewerten.

Interpretation von EBIT-Schwankungen

Schwankungen im EBIT von Do & Co können auf Veränderungen der Einnahmen, der Betriebsausgaben oder beidem zurückzuführen sein. Ein steigendes EBIT deutet auf eine verbesserte betriebliche Leistung oder erhöhte Verkäufe hin, während ein sinkendes EBIT auf steigende Betriebskosten oder reduzierte Einnahmen hindeuten kann, was eine Notwendigkeit für strategische Anpassungen mit sich bringt.

Häufige Fragen zur Do & Co Aktie

Wie viel hat Do & Co für das aktuelle Jahr an EBIT erzielt?

Im laufenden Jahr hat Do & Co ein EBIT von 131,01 Mio. EUR erzielt.

Was ist EBIT?

EBIT steht für Earnings Before Interest and Taxes und bezieht sich auf den Gewinn vor Zinsen und Steuern eines Unternehmens Do & Co.

Wie hat sich der EBIT von Do & Co in den letzten Jahren entwickelt?

Der EBIT von Do & Co ist im Vergleich zum Vorjahr um 52,532% gestiegen

Was bedeutet EBIT für Investoren?

EBIT gibt Investoren Aufschluss über die Ertragskraft eines Unternehmens, da es den Gewinn vor Zinsaufwendungen und Steuern widerspiegelt.

Warum ist EBIT ein wichtiger Indikator für Investoren?

Da EBIT einen direkteren Einblick in den Gewinn eines Unternehmens bietet, als der Nettogewinn, ist es ein wichtiger Indikator für Investoren, um die Ertragskraft eines Unternehmens einzuschätzen.

Warum schwanken EBIT-Werte?

EBIT-Werte können schwanken, da sie von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden, z.B. Umsatz, Kosten und Steuereffekte.

Welche Rolle spielt Steuerbelastung beim EBIT?

Steuerbelastungen haben einen direkten Einfluss auf den EBIT eines Unternehmens, da sie vom Gewinn abgezogen werden.

Wie wird EBIT in der Bilanz des Unternehmens Do & Co dargestellt?

Der EBIT von Do & Co wird in der Gewinn- und Verlustrechnung aufgeführt.

Kann man EBIT als einzelner Indikator zur Bewertung eines Unternehmens heranziehen?

EBIT ist ein wichtiger Indikator zur Bewertung eines Unternehmens, jedoch sollte man zusätzlich weitere Finanzkennzahlen heranziehen, um ein umfassendes Bild zu bekommen.

Warum ist EBIT nicht gleich dem Nettogewinn?

Der Nettogewinn eines Unternehmens schließt auch Steuern und Zinsen ein, während EBIT nur den Gewinn vor Zinsen und Steuern darstellt.

Wie viel Dividende zahlt Do & Co?

Innerhalb der letzten 12 Monate zahlte Do & Co eine Dividende in der Höhe von 1,00 EUR . Dies entspricht einer Dividendenrendite von ca. 0,69 %. Für die kommenden 12 Monate zahlt Do & Co voraussichtlich eine Dividende von 1,06 EUR.

Wie hoch ist die Dividendenrendite von Do & Co?

Die Dividendenrendite von Do & Co beträgt aktuell 0,69 %.

Wann zahlt Do & Co Dividende?

Do & Co zahlt quartalsweise eine Dividende. Diese wird in den Monaten August, August, August, August ausgeschüttet.

Wie sicher ist die Dividende von Do & Co?

Do & Co zahlte innerhalb der letzten 5 Jahre jedes Jahr Dividende.

Wie hoch ist die Dividende von Do & Co?

Für die kommenden 12 Monate wird mit Dividenden in der Höhe von 1,06 EUR gerechnet. Dies entspricht einer Dividendenrendite von 0,73 %.

In welchem Sektor befindet sich Do & Co?

Do & Co wird dem Sektor 'Industrie' zugeordnet.

Wann musste ich die Aktien von Do & Co kaufen, um die vorherige Dividende zu erhalten?

Um die letzte Dividende von Do & Co vom 27.7.2023 in der Höhe von 1 EUR zu erhalten musstest du die Aktie vor dem Ex-Tag am 24.7.2023 im Depot haben.

Wann hat Do & Co die letzte Dividende gezahlt?

Die Auszahlung der letzten Dividende erfolgte am 27.7.2023.

Wie hoch war die Dividende von Do & Co im Jahr 2023?

Im Jahr 2023 wurden von Do & Co 0 EUR als Dividenden ausgeschüttet.

In welcher Währung schüttet Do & Co die Dividende aus?

Die Dividenden von Do & Co werden in EUR ausgeschüttet.

Aktiensparpläne bieten eine attraktive Möglichkeit für Anleger, langfristig Vermögen aufzubauen. Einer der Hauptvorteile ist der sogenannte Cost-Average-Effekt: Indem regelmäßig ein fester Betrag in Aktien oder Aktienfonds investiert wird, kauft man automatisch mehr Anteile, wenn die Preise niedrig sind, und weniger, wenn sie hoch sind. Dies kann zu einem günstigeren Durchschnittspreis pro Anteil über die Zeit führen. Zudem ermöglichen Aktiensparpläne auch Kleinanlegern den Zugang zu teuren Aktien, da sie bereits mit kleinen Beträgen teilnehmen können. Die regelmäßige Investition fördert zudem eine disziplinierte Anlagestrategie und hilft, emotionale Entscheidungen, wie impulsives Kaufen oder Verkaufen, zu vermeiden. Darüber hinaus profitieren Anleger von der potenziellen Wertsteigerung der Aktien sowie von Dividendenausschüttungen, die reinvestiert werden können, was den Zinseszinseffekt und somit das Wachstum des investierten Kapitals verstärkt.

Die Do & Co Aktie ist bei folgenden Anbietern sparplanfähig: Trade Republic

Andere Kennzahlen von Do & Co

Unsere Aktienanalyse zur Do & Co Umsatz-Aktie beinhaltet wichtige Finanzkennzahlen wie den Umsatz, den Gewinn, das KGV, das KUV, das EBIT sowie Informationen zur Dividende. Zudem betrachten wir Aspekte wie Aktien, Marktkapitalisierung, Schulden, Eigenkapital und Verbindlichkeiten von Do & Co Umsatz. Wenn Sie detailliertere Informationen zu diesen Themen suchen, bieten wir Ihnen auf unseren Unterseiten ausführliche Analysen: