Eulerpool Research SystemsEconomics

EZB Entscheidung wird befürwortet

François Villeroy de Galhau und Peter Kazmir, jeweils Notenbankchef aus Frankreich und Slowakei sehen Stärke in Zinsanhebung

Von Eulerpool News

Obwohl sich der Bankensektor derzeit in einer Krise befindet, erhöhte die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen erneut.

François Villeroy de Galhau, Notenbankchef aus Frankreich und Peter Kazmir, Notenbankchef aus der Slowakei, sehen darin ein Zeichen von Stärke.

Laut Villeroy ist der Schritt nicht nur ein Ausdruck der Inflationsbekämpfung, sondern auch ein Symbol für die Solidität der europäischen Banken.

Die EZB bestätigte diese Aussagen mit vielen frühzeitig und freiwillig zurückgezahlten, lukrativen Langfrist-Krediten.

Dazu gehören auch die bekannten TLTRO III, die eine Trockenlegung des Kreditflusses an die Wirtschaft verhindern sollen. Aus diesem Grund beschloss die EZB am Donnerstag die Sechste Zinserhöhung seit Juli 2022.

Damit liegt der Einlagensatz bei 3,00 Prozent.

Notenbankchef Kazimir sieht die Lage zwar als heikel an, weist aber darauf hin, dass die Zinsschritte der EZB langsam Wirkung zeigen.

Eulerpool Reserach Systems
Substanzielle News für professionelle Investoren

Eulerpool News .
Eulerpool Reserach Systems

Eulerpool News