Neuralink: Erstes Hirnchip-Implantat nicht fehlerfrei

10.5.2024, 10:00

Trotz Datenrückgang: Patient und Elon Musks Unternehmen führen erfolgreiche Gerätedemonstration durch.

Neuralink, das Unternehmen von Elon Musk, berichtete über Komplikationen bei der ersten Implantation eines Hirn-Computer-Interfaces in einen Menschen, die zu Datenverlusten führten. Laut einem Unternehmensblog reagierten einige der im Gehirn des Patienten Noland Arbaugh platzierten Threads nicht wie erwartet und zogen sich zurück. Arbaugh, seit einem Unfall im Jahr 2016 querschnittsgelähmt, erlebte dadurch eine Verringerung der Datenübertragungsrate, was die Genauigkeit und Geschwindigkeit beeinträchtigte, mit der er einen Computerzeiger nur durch Gedanken steuern konnte.

Trotz dieser Herausforderungen gelang es Neuralink, eine beeindruckende Demonstration seiner Technologie durchzuführen, bei der Arbaugh Schach spielte und Computerspiele navigierte. Das Unternehmen hat bereits in der Vergangenheit seine Technologie an Tieren getestet, doch Arbaugh war der erste menschliche Empfänger des N1-Geräts.

Die Probleme wurden zum Teil auf eine mögliche Luftansammlung im Schädel, bekannt als Pneumozephalus, zurückgeführt, welche die Threads beeinflusste. Obwohl dieser Zustand kein unmittelbares Sicherheitsrisiko darstellte, erwogen die Entwickler kurzzeitig, das Implantat zu entfernen.

Neuralink arbeitet bereits an Lösungen für die aufgetretenen Probleme und plant, nach einer Sicherheitsprüfung zwei weitere Patienten zu implantieren. Die Firma hat sich das Ziel gesetzt, im laufenden Jahr insgesamt zehn Personen mit ihrem Gerät auszustatten. Dieses Vorhaben steht noch unter der Prüfung durch die amerikanische Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde FDA, die bereits die ursprüngliche Operation genehmigt hatte.

Das Neuralink N1-Gerät selbst ist eine kleine, puckförmige Einheit, die im Schädel platziert wird und über 64 dünne Fäden verfügt. Diese Fäden lesen neurale Signale aus dem motorischen Kortex, die dann entschlüsselt werden, um die Intentionen des Trägers zu bestimmen. Obwohl die erste Implantation nicht ohne Probleme verlief, zeigt die Fähigkeit des Teams, hohe Datenübertragungsraten wiederherzustellen, das Potenzial der Technologie zur Wiederherstellung der Funktionen für Millionen von Menschen mit Rückenmarksverletzungen.

Die besten Investoren haben Eulerpool

Für 2 € sichern

News