Sherwin-Williams - Aktie

Sherwin-Williams Umsatz 2024

Sherwin-Williams Umsatz

23,83 Mrd. USD

Ticker

SHW

ISIN

US8243481061

WKN

856050

Im Jahr 2024 erreichte Sherwin-Williams einen Umsatz von 23,83 Mrd. USD, eine 3,36% Differenz im Vergleich zu dem Umsatz 23,05 Mrd. USD im Vorjahr.

Die Sherwin-Williams Umsatz Historie

JAHRUMSATZ (undefined USD)BRUTTOMARGE (%)
2029e29,0537,04
2028e28,0438,37
2027e27,0439,79
2026e26,2840,94
2025e24,9343,16
2024e23,8345,15
202323,0546,67
202222,1542,10
202119,9442,83
202018,3647,29
201917,9044,89
201817,5342,31
201714,9844,84
201611,8649,94
201511,3449,03
201411,1346,40
201310,1945,33
20129,5344,12
20118,7742,72
20107,7844,77
20097,0946,00
20087,9843,85
20078,0144,96
20067,8143,73
20057,1942,83
20046,1144,18

Sherwin-Williams Aktie Umsatz, EBIT, Gewinn

  • 3 Jahre

  • 5 Jahre

  • 10 Jahre

  • Max

Umsatz
EBIT
Gewinn
Details

Umsatz, Gewinn & EBIT

Verständnis von Umsatz, EBIT und Einkommen

Erhalten Sie Einblicke in Sherwin-Williams, ein umfassender Überblick über die finanzielle Performance kann durch die Analyse des Umsatz-, EBIT- und Einkommensdiagramms erlangt werden. Der Umsatz repräsentiert das Gesamteinkommen, das Sherwin-Williams aus seinen Hauptgeschäften erzielt und zeigt die Fähigkeit des Unternehmens, Kunden zu gewinnen und zu binden. EBIT (Earnings Before Interest and Taxes) gibt Aufschluss über die betriebliche Rentabilität des Unternehmens, frei von Steuer- und Zinsaufwendungen. Der Abschnitt Einkommen spiegelt den Nettogewinn von Sherwin-Williams wider, ein ultimatives Maß für seine finanzielle Gesundheit und Rentabilität.

Jährliche Analyse und Vergleiche

Betrachten Sie die jährlichen Balken, um die jährliche Performance und das Wachstum von Sherwin-Williams zu verstehen. Vergleichen Sie den Umsatz, das EBIT und das Einkommen, um die Effizienz und Rentabilität des Unternehmens zu bewerten. Ein höheres EBIT im Vergleich zum Vorjahr deutet auf eine Verbesserung der betrieblichen Effizienz hin. Ebenso weist eine Steigerung des Einkommens auf eine erhöhte Gesamtrentabilität hin. Die Analyse des Jahr-für-Jahr-Vergleichs unterstützt Anleger dabei, die Wachstumsbahn und betriebliche Effizienz des Unternehmens zu verstehen.

Erwartungen für die Investition nutzen

Die erwarteten Werte für die kommenden Jahre bieten Investoren einen Einblick in die erwartete finanzielle Performance von Sherwin-Williams. Die Analyse dieser Prognosen zusammen mit historischen Daten trägt dazu bei, fundierte Investitionsentscheidungen zu treffen. Anleger können die potenziellen Risiken und Erträge abschätzen und ihre Investitionsstrategien entsprechend ausrichten, um die Rentabilität zu optimieren und Risiken zu minimieren.

Investmenteinsichten

Der Vergleich zwischen Umsatz und EBIT hilft bei der Bewertung der betrieblichen Effizienz von Sherwin-Williams, während der Vergleich von Umsatz und Einkommen die Nettorentabilität nach Berücksichtigung aller Aufwendungen offenbart. Anleger können wertvolle Einsichten gewinnen, indem sie diese finanziellen Parameter sorgfältig analysieren und so die Grundlage für strategische Investitionsentscheidungen legen, um das Wachstumspotenzial von Sherwin-Williams zu nutzen.

Sherwin-Williams Umsatz, Gewinn und EBIT Historie

DatumSherwin-Williams UmsatzSherwin-Williams EBITSherwin-Williams Gewinn
2029e29,05 Mrd. undefined0 undefined3,71 Mrd. undefined
2028e28,04 Mrd. undefined0 undefined3,52 Mrd. undefined
2027e27,04 Mrd. undefined0 undefined3,41 Mrd. undefined
2026e26,28 Mrd. undefined4,78 Mrd. undefined3,67 Mrd. undefined
2025e24,93 Mrd. undefined4,45 Mrd. undefined3,27 Mrd. undefined
2024e23,83 Mrd. undefined4,05 Mrd. undefined2,92 Mrd. undefined
202323,05 Mrd. undefined3,61 Mrd. undefined2,39 Mrd. undefined
202222,15 Mrd. undefined3,00 Mrd. undefined2,02 Mrd. undefined
202119,94 Mrd. undefined2,66 Mrd. undefined1,86 Mrd. undefined
202018,36 Mrd. undefined2,85 Mrd. undefined2,03 Mrd. undefined
201917,90 Mrd. undefined2,43 Mrd. undefined1,54 Mrd. undefined
201817,53 Mrd. undefined1,89 Mrd. undefined1,11 Mrd. undefined
201714,98 Mrd. undefined1,70 Mrd. undefined1,73 Mrd. undefined
201611,86 Mrd. undefined1,71 Mrd. undefined1,13 Mrd. undefined
201511,34 Mrd. undefined1,61 Mrd. undefined1,05 Mrd. undefined
201411,13 Mrd. undefined1,31 Mrd. undefined866,00 Mio. undefined
201310,19 Mrd. undefined1,15 Mrd. undefined748,00 Mio. undefined
20129,53 Mrd. undefined940,00 Mio. undefined626,00 Mio. undefined
20118,77 Mrd. undefined780,00 Mio. undefined437,00 Mio. undefined
20107,78 Mrd. undefined743,00 Mio. undefined458,00 Mio. undefined
20097,09 Mrd. undefined707,00 Mio. undefined431,00 Mio. undefined
20087,98 Mrd. undefined849,00 Mio. undefined472,00 Mio. undefined
20078,01 Mrd. undefined976,00 Mio. undefined616,00 Mio. undefined
20067,81 Mrd. undefined877,00 Mio. undefined576,00 Mio. undefined
20057,19 Mrd. undefined723,00 Mio. undefined463,00 Mio. undefined
20046,11 Mrd. undefined614,00 Mio. undefined393,00 Mio. undefined

Sherwin-Williams Aktie Margen

Die Sherwin-Williams Margenanalyse zeigt die Bruttomarge, EBIT-Marge, sowie die Gewinn-Marge von Sherwin-Williams. Die EBIT-Marge (EBIT/Umsatz) gibt an, wie viel Prozent des Umsatzes als operativer Gewinn verbleibt. Die Gewinn-Marge zeigt, wie viel Prozent des Umsatzes von Sherwin-Williams verbleibt.
  • 3 Jahre

  • 5 Jahre

  • 10 Jahre

  • Max

Bruttomarge
EBIT-Marge
Gewinn-Marge
Details

Margen

Verständnis der Bruttomarge

Die Bruttomarge, ausgedrückt in Prozent, gibt den Bruttogewinn aus dem Umsatz des Sherwin-Williams an. Ein höherer Prozentsatz der Bruttomarge bedeutet, dass das Sherwin-Williams mehr Einnahmen behält, nachdem die Kosten der verkauften Waren berücksichtigt wurden. Investoren verwenden diese Kennzahl, um die finanzielle Gesundheit und operationale Effizienz zu bewerten und sie mit den Mitbewerbern und Branchendurchschnitten zu vergleichen.

EBIT-Marge Analyse

Die EBIT-Marge repräsentiert den Gewinn des Sherwin-Williams vor Zinsen und Steuern. Die Analyse der EBIT-Marge über verschiedene Jahre bietet Einblicke in die operationale Rentabilität und Effizienz, ohne die Effekte der finanziellen Hebelwirkung und Steuerstruktur. Eine wachsende EBIT-Marge über die Jahre signalisiert eine verbesserte operationale Leistung.

Umsatzmarge Einblicke

Die Umsatzmarge zeigt den gesamten vom Sherwin-Williams erzielten Umsatz. Durch den Vergleich der Umsatzmarge von Jahr zu Jahr können Investoren das Wachstum und die Marktexpansion des Sherwin-Williams beurteilen. Es ist wichtig, die Umsatzmarge mit der Brutto- und EBIT-Marge zu vergleichen, um die Kosten- und Gewinnstrukturen besser zu verstehen.

Erwartungen interpretieren

Die erwarteten Werte für Brutto-, EBIT- und Umsatzmargen geben einen zukünftigen finanziellen Ausblick des Sherwin-Williams. Investoren sollten diese Erwartungen mit historischen Daten vergleichen, um das potenzielle Wachstum und die Risikofaktoren zu verstehen. Es ist entscheidend, die zugrunde liegenden Annahmen und Methoden, die für die Prognose dieser erwarteten Werte verwendet werden, zu berücksichtigen, um informierte Investitionsentscheidungen zu treffen.

Vergleichende Analyse

Der Vergleich der Brutto-, EBIT- und Umsatzmargen, sowohl jährlich als auch über mehrere Jahre, ermöglicht es Investoren, eine umfassende Analyse der finanziellen Gesundheit und Wachstumsaussichten des Sherwin-Williams durchzuführen. Die Bewertung der Trends und Muster in diesen Margen hilft dabei, Stärken, Schwächen und potenzielle Investitionsmöglichkeiten zu identifizieren.

Sherwin-Williams Margenhistorie

Sherwin-Williams BruttomargeSherwin-Williams Gewinn-MargeSherwin-Williams EBIT-MargeSherwin-Williams Gewinn-Marge
2029e46,67 %0 %12,77 %
2028e46,67 %0 %12,54 %
2027e46,67 %0 %12,61 %
2026e46,67 %18,19 %13,95 %
2025e46,67 %17,87 %13,13 %
2024e46,67 %17,00 %12,26 %
202346,67 %15,64 %10,36 %
202242,10 %13,55 %9,12 %
202142,83 %13,36 %9,35 %
202047,29 %15,54 %11,06 %
201944,89 %13,55 %8,61 %
201842,31 %10,78 %6,32 %
201744,84 %11,34 %11,53 %
201649,94 %14,44 %9,56 %
201549,03 %14,23 %9,30 %
201446,40 %11,73 %7,78 %
201345,33 %11,30 %7,34 %
201244,12 %9,86 %6,57 %
201142,72 %8,90 %4,99 %
201044,77 %9,56 %5,89 %
200946,00 %9,97 %6,08 %
200843,85 %10,64 %5,91 %
200744,96 %12,19 %7,70 %
200643,73 %11,23 %7,38 %
200542,83 %10,05 %6,44 %
200444,18 %10,04 %6,43 %

Sherwin-Williams Aktienanalyse

Was macht Sherwin-Williams?

Sherwin-Williams Co. ist ein amerikanisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung und den Verkauf von Farben, Lacken, Beschichtungen und verwandten Produkten spezialisiert hat. Es hat seinen Hauptsitz in Cleveland, Ohio und ist seit mehr als 150 Jahren ein führender Anbieter auf diesem Markt. Die Geschichte von Sherwin-Williams beginnt im Jahr 1866, als der Gründer Henry Sherwin in Cleveland eine Firma gründete, die Farben und Lacke produzierte. Ein Jahr später trat sein Partner Edward Williams der Firma bei und der Name Sherwin-Williams wurde geboren. In den folgenden Jahren expandierte das Unternehmen und eröffnete Niederlassungen in anderen US-Bundesstaaten sowie in Kanada, Europa und Asien. Das Geschäftsmodell von Sherwin-Williams ist auf verschiedene Segmente des Marktes ausgerichtet. Es bedient einerseits den industriellen Sektor, wo es Beschichtungen und Oberflächenmaterialien für eine Vielzahl von Anwendungen herstellt, wie z.B. für die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrt oder die Schiffsindustrie. Andererseits bietet das Unternehmen auch Produkte für den Einzelhandel an, wie z.B. Farben und Verbrauchsmaterialien, die in den eigenen Geschäften vertrieben werden. Eine der wichtigsten Sparten von Sherwin-Williams ist die Architektur- und Designsparte, die sich auf die Herstellung und den Verkauf von Farben, Tapeten und Dekorationsmaterialien spezialisiert hat, die an Privat- und Geschäftskunden verkauft werden. Hier bietet das Unternehmen eine breite Palette von Produkten an, die auf die Bedürfnisse von Designern, Architekten und Endverbrauchern abgestimmt sind. Ein weiteres wichtiges Segment von Sherwin-Williams sind die Speziallacke und Beschichtungen, die für spezielle Anwendungen hergestellt werden, wie z.B. Schutzbeschichtungen für Brücken, Korrosionsschutzbeschichtungen für Stahlkonstruktionen, Bodenbeschichtungen und vieles mehr. Diese Produkte werden sowohl an den industriellen Sektor als auch an den Einzelhandel vertrieben. Neben chemischen Produkten bietet Sherwin-Williams auch eine breite Palette von Farbwerkzeugen und Geräten an, die für die Anwendung von Farben und Beschichtungen benötigt werden. Hierzu gehören z.B. Rollen, Bürsten, Sprühgeräte und vieles mehr. Insgesamt bietet Sherwin-Williams eine breite Palette von Produkten und Serviceleistungen an, die auf die Bedürfnisse von Kunden in verschiedenen Branchen zugeschnitten sind. Als eines der ältesten und größten Unternehmen auf diesem Markt hat es sich einen Ruf für Qualität und Innovation in der Branche erworben. Die Marke Sherwin-Williams ist auch bekannt für ihre Beteiligung an sozialen und gemeinnützigen Aktivitäten. Es gibt einen Schwerpunkt auf der Förderung von Bildung und der Unterstützung von Institutionen, die sich auf die Erhaltung von historischen Gebäuden und Stätten konzentrieren. Das Unternehmen ist auch bestrebt, seine Umweltauswirkungen zu minimieren und nachhaltige Praktiken in der Produktion und dem Betrieb zu fördern. Insgesamt ist Sherwin-Williams Co ein Unternehmen mit langer Tradition, das sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Farben, Beschichtungen und verwandten Produkten spezialisiert hat. Mit einem breiten Spektrum von Produkten, die auf die Bedürfnisse von Kunden in verschiedenen Branchen zugeschnitten sind, ist es ein wichtiger Akteur auf diesem Markt. Durch seine hohen Standards in Qualität und Innovation hat es sich einen Namen gemacht und wird wohl auch künftig weiter eine wichtige Rolle spielen. Sherwin-Williams ist eines der beliebtesten Unternehmen auf Eulerpool.com.

Umsatz im Detail

Verständnis des Umsatzes von Sherwin-Williams

Die Verkaufszahlen von Sherwin-Williams stammen aus dem Gesamtumsatz, der in einem bestimmten Zeitraum aus dem Verkauf von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen erzielt wurde. Diese Zahlen sind eine direkte Reflexion der Fähigkeit des Unternehmens, seine Produkte oder Dienstleistungen in Umsatz umzuwandeln, und zeigen die Nachfrage und Marktpräsenz an.

Jahr-zu-Jahr-Vergleich

Die Analyse der jährlichen Verkaufszahlen von Sherwin-Williams bietet Einblicke in das Wachstum und die Stabilität des Unternehmens. Ein Anstieg der Verkaufszahlen deutet auf eine wachsende Nachfrage nach seinen Angeboten, effizientes Marketing oder die Expansion in neue Märkte hin. Ein Rückgang kann jedoch auf eine Marktsättigung, erhöhte Konkurrenz oder weniger effektive Strategien hinweisen.

Auswirkungen auf Investitionen

Investoren untersuchen oft die Verkaufsdaten von Sherwin-Williams, um die finanzielle Gesundheit und die Wachstumsaussichten zu bewerten. Ein konstantes Verkaufswachstum kann ein vielversprechender Indikator für die Rentabilität des Unternehmens und das potenzielle Kapitalrendite sein, der die Aktienkurse und das Anlegervertrauen beeinflusst.

Interpretation von Verkaufsschwankungen

Steigerungen bei den Verkaufszahlen von Sherwin-Williams deuten auf Marktzuwachs, Innovation oder effektives Marketing hin und führen oft zu einem Anstieg der Aktienkurse. Ein Rückgang hingegen kann auf Herausforderungen hinweisen, die strategische Anpassungen erfordern, um Marktanteile und Rentabilität zu erhöhen.

Häufige Fragen zur Sherwin-Williams Aktie

Wie viel Umsatz hat Sherwin-Williams in diesem Jahr erzielt?

Sherwin-Williams hat in diesem Jahr einen Umsatz von 23,83 Mrd. USD erzielt.

Wie hoch war der Umsatz des Unternehmens Sherwin-Williams im Vergleich zum Vorjahr?

Der Umsatz von Sherwin-Williams ist im Vergleich zum Vorjahr um 3,36% gestiegen.

Was bedeutet der Umsatz für Investoren?

Der Umsatz eines Unternehmens ist ein wichtiger Indikator für seine finanzielle Performance und die Attraktivität für Investoren.

Welche Faktoren beeinflussen den Umsatz von Sherwin-Williams?

Der Umsatz von Sherwin-Williams wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, einschließlich der Nachfrage nach seinen Produkten und Dienstleistungen, den Marktbedingungen und den Preisen.

Wie wird der Umsatz von Sherwin-Williams gemessen?

Der Umsatz wird normalerweise in Einheiten gemessen, die sich auf den Verkauf von Waren und Dienstleistungen beziehen, die das Unternehmen erbringt.

Wie wirkt sich eine Zunahme des Umsatzes auf die Investitionen aus?

Eine Steigerung des Umsatzes kann Investoren dazu bringen, mehr Geld in das Unternehmen zu investieren, da es ein positives Signal für seine finanzielle Performance und seine Wachstumsaussichten ist.

Was sind mögliche Risiken bei einem sinkenden Umsatz?

Ein sinkender Umsatz kann Investoren dazu veranlassen, weniger Geld in das Unternehmen zu investieren, da es ein negatives Signal für seine finanzielle Performance und seine Wachstumsaussichten ist.

Warum ist der Umsatz von Sherwin-Williams so wichtig für Investoren?

Der Umsatz von Sherwin-Williams ist ein wichtiger Indikator für die finanzielle Performance und die Attraktivität für Investoren.

Welche strategischen Maßnahmen kann ein Unternehmen ergreifen, um den Umsatz zu steigern?

Ein Unternehmen kann verschiedene strategische Maßnahmen ergreifen, um den Umsatz zu steigern, einschließlich der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen, der Einführung neuer Preismodelle und der Expansion in neue Märkte.

Wie viel Dividende zahlt Sherwin-Williams?

Innerhalb der letzten 12 Monate zahlte Sherwin-Williams eine Dividende in der Höhe von 2,42 USD . Dies entspricht einer Dividendenrendite von ca. 0,81 %. Für die kommenden 12 Monate zahlt Sherwin-Williams voraussichtlich eine Dividende von 3,34 USD.

Wie hoch ist die Dividendenrendite von Sherwin-Williams?

Die Dividendenrendite von Sherwin-Williams beträgt aktuell 0,81 %.

Wann zahlt Sherwin-Williams Dividende?

Sherwin-Williams zahlt quartalsweise eine Dividende. Diese wird in den Monaten September, Dezember, März, Juni ausgeschüttet.

Wie sicher ist die Dividende von Sherwin-Williams?

Sherwin-Williams zahlte innerhalb der letzten 46 Jahre jedes Jahr Dividende.

Wie hoch ist die Dividende von Sherwin-Williams?

Für die kommenden 12 Monate wird mit Dividenden in der Höhe von 3,34 USD gerechnet. Dies entspricht einer Dividendenrendite von 1,12 %.

In welchem Sektor befindet sich Sherwin-Williams?

Sherwin-Williams wird dem Sektor 'Grundstoffe' zugeordnet.

Wann musste ich die Aktien von Sherwin-Williams kaufen, um die vorherige Dividende zu erhalten?

Um die letzte Dividende von Sherwin-Williams vom 7.6.2024 in der Höhe von 0,715 USD zu erhalten musstest du die Aktie vor dem Ex-Tag am 16.5.2024 im Depot haben.

Wann hat Sherwin-Williams die letzte Dividende gezahlt?

Die Auszahlung der letzten Dividende erfolgte am 7.6.2024.

Wie hoch war die Dividende von Sherwin-Williams im Jahr 2023?

Im Jahr 2023 wurden von Sherwin-Williams 2,4 USD als Dividenden ausgeschüttet.

In welcher Währung schüttet Sherwin-Williams die Dividende aus?

Die Dividenden von Sherwin-Williams werden in USD ausgeschüttet.

Aktiensparpläne bieten eine attraktive Möglichkeit für Anleger, langfristig Vermögen aufzubauen. Einer der Hauptvorteile ist der sogenannte Cost-Average-Effekt: Indem regelmäßig ein fester Betrag in Aktien oder Aktienfonds investiert wird, kauft man automatisch mehr Anteile, wenn die Preise niedrig sind, und weniger, wenn sie hoch sind. Dies kann zu einem günstigeren Durchschnittspreis pro Anteil über die Zeit führen. Zudem ermöglichen Aktiensparpläne auch Kleinanlegern den Zugang zu teuren Aktien, da sie bereits mit kleinen Beträgen teilnehmen können. Die regelmäßige Investition fördert zudem eine disziplinierte Anlagestrategie und hilft, emotionale Entscheidungen, wie impulsives Kaufen oder Verkaufen, zu vermeiden. Darüber hinaus profitieren Anleger von der potenziellen Wertsteigerung der Aktien sowie von Dividendenausschüttungen, die reinvestiert werden können, was den Zinseszinseffekt und somit das Wachstum des investierten Kapitals verstärkt.

Die Sherwin-Williams Aktie ist bei folgenden Anbietern sparplanfähig: Trade Republic

Andere Kennzahlen von Sherwin-Williams

Unsere Aktienanalyse zur Sherwin-Williams Umsatz-Aktie beinhaltet wichtige Finanzkennzahlen wie den Umsatz, den Gewinn, das KGV, das KUV, das EBIT sowie Informationen zur Dividende. Zudem betrachten wir Aspekte wie Aktien, Marktkapitalisierung, Schulden, Eigenkapital und Verbindlichkeiten von Sherwin-Williams Umsatz. Wenn Sie detailliertere Informationen zu diesen Themen suchen, bieten wir Ihnen auf unseren Unterseiten ausführliche Analysen: