Aktuell am 19. Juni 2024 betrug das KGV von Danone 16,14, eine Veränderung um -60,33% im Vergleich zum 40,69 KGV im vorherigen Jahr.

Die Danone KGV Historie

Danone Aktienanalyse

Was macht Danone?

Danone SA ist ein französisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Lebensmitteln und Getränken spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 1919 von Isaac Carasso in Barcelona gegründet und begann mit der Produktion von Joghurt, der zur Unterstützung der Verdauung gedacht war. Die Geschichte von Danone SA ist eng mit der Geschichte des Joghurts verbunden. Der Name "Danone" stammt aus dem Katalanischen und bedeutet "kleiner Daniel", der Spitzname des Sohnes des Gründers. Das Unternehmen expandierte schnell und wurde in den 1940er Jahren unter dem Namen Danone in Frankreich eingeführt. In den darauffolgenden Jahrzehnten hat Danone SA erfolgreich in unterschiedlichen Bereichen expandiert. Heute ist das Unternehmen einer der führenden Lebensmittelhersteller weltweit und hat einen Umsatz von über 24 Milliarden Euro im Jahr 2020. Das Geschäftsmodell von Danone SA basiert auf einer diversifizierten Produktpalette, die sowohl Milchprodukte als auch Getränke, pflanzliche Produkte und Mineralwasser umfasst. Das Unternehmen ist auch in spezialisierten Bereichen wie Baby- und Kindernahrung sowie medizinischer Ernährung tätig. Eine der bekanntesten Marken von Danone SA ist Activia, ein Joghurt, der als probiotisch vermarktet wird und eine positive Wirkung auf die Verdauung haben soll. Andere beliebte Marken sind Actimel, ein probiotisches Milchgetränk, und Evian, ein französisches Mineralwasser. Eine weitere wichtige Sparte von Danone SA ist das Geschäft mit pflanzlichen Produkten. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren stark in diesen Bereich investiert und führt unter anderem die Marken Alpro und Silk. Die Produkte umfassen pflanzliche Milchalternativen, Joghurts und Desserts sowie pflanzliche Burger und Fleischersatzprodukte. Innerhalb des Unternehmens hat Danone SA auch eine spezialisierte Abteilung für medizinische Ernährung, die Produkte für Menschen mit besonderen Ernährungsbedürfnissen herstellt. Diese Produkte werden unter den Marken Nutricia und Neocate vertrieben. Danone SA ist ein Unternehmen, das sich stark um Nachhaltigkeit bemüht. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 klimapositiv zu sein und bis zum Jahr 2025 alle Verpackungen zu recyceln oder wiederverwendbar machen. Das Unternehmen arbeitet auch daran, die Biodiversität in den Zulieferketten zu schützen und seine Wassernutzung zu reduzieren. Insgesamt hat Danone SA im Laufe seiner Geschichte viele erfolgreiche Produkte entwickelt und ist in unterschiedlichen Bereichen tätig. Das Unternehmen hat sich auch ein starkes Engagement für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung auf die Fahnen geschrieben. Mit seiner diversifizierten Produktpalette und seinem klaren Ziel, sowohl im Milchprodukte- als auch im pflanzlichen Segment zu wachsen, ist Danone SA ein Unternehmen mit viel Potenzial für die Zukunft. Danone ist eines der beliebtesten Unternehmen auf Eulerpool.com.

KGV im Detail

Entschlüsselung des KGV von Danone

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Danone ist eine entscheidende Kennzahl, die Investoren und Analysten verwenden, um den Marktwert des Unternehmens im Verhältnis zu seinem Gewinn zu ermitteln. Es wird berechnet, indem der aktuelle Aktienkurs durch den Gewinn pro Aktie (EPS) geteilt wird. Ein höheres KGV könnte darauf hinweisen, dass die Anleger ein höheres zukünftiges Wachstum erwarten, während ein niedrigeres KGV auf ein möglicherweise unterbewertetes Unternehmen oder geringere Wachstumserwartungen hindeuten könnte.

Jahr-zu-Jahr-Vergleich

Die Bewertung des KGV von Danone auf jährlicher Basis bietet Einblicke in die Bewertungstrends und die Stimmung der Anleger. Ein steigendes KGV über die Jahre signalisiert ein wachsendes Vertrauen der Anleger und Erwartungen an das zukünftige Gewinnwachstum, während ein sinkendes KGV Bedenken hinsichtlich der Rentabilität oder Wachstumsaussichten des Unternehmens widerspiegeln kann.

Auswirkungen auf Investitionen

Das KGV von Danone ist eine Schlüsselüberlegung für Investoren, die Risiko und Ertrag abwägen möchten. Eine umfassende Analyse dieses Verhältnisses, in Verbindung mit anderen Finanzindikatoren, hilft Anlegern, fundierte Entscheidungen über den Kauf, das Halten oder den Verkauf der Aktien des Unternehmens zu treffen.

Interpretation von KGV-Schwankungen

Schwankungen im KGV von Danone können auf verschiedene Faktoren zurückgeführt werden, einschließlich Veränderungen im Gewinn, Bewegungen im Aktienkurs und Veränderungen in den Erwartungen der Anleger. Das Verständnis der zugrunde liegenden Gründe für diese Schwankungen ist unerlässlich, um die zukünftige Aktienperformance vorherzusagen und den inneren Wert des Unternehmens zu bewerten.

Häufige Fragen zur Danone Aktie

Was ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Danone?

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Danone beträgt derzeit 16,14.

Wie hat sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Danone im Vergleich zum letzten Jahr verändert?

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Danone ist im Vergleich zum letzten Jahr um -60,33% gesunken

Welche Konsequenzen hat ein hohes Kurs-Gewinn-Verhältnis für Investoren?

Ein hohes Kurs-Gewinn-Verhältnis zeigt an, dass die Aktie des Unternehmens relativ teuer ist und Investoren möglicherweise eine geringere Rendite erzielen.

Was bedeutet ein niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis?

Ein niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis bedeutet, dass die Aktie des Unternehmens relativ günstig ist und Investoren möglicherweise eine höhere Rendite erzielen.

Ist die Kurs-Gewinn-Verhältnis von Danone im Vergleich zu anderen Unternehmen hoch?

Ja, das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Danone ist im Vergleich zu anderen Unternehmen hoch.

Wie wirkt sich eine Erhöhung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses von Danone auf das Unternehmen aus?

Eine Erhöhung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses von Danone würde zu einer höheren Marktkapitalisierung des Unternehmens führen, was wiederum zu einer höheren Bewertung des Unternehmens führen würde.

Wie wirkt sich eine Senkung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses von Danone auf das Unternehmen aus?

Eine Senkung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses von Danone würde zu einer niedrigeren Marktkapitalisierung des Unternehmens führen, was wiederum zu einer niedrigeren Bewertung des Unternehmens führen würde.

Was sind einige Faktoren, die das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Danone beeinflussen?

Einige Faktoren, die das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Danone beeinflussen, sind das Unternehmenswachstum, die Finanzlage des Unternehmens, die Branchenentwicklung und die allgemeine Wirtschaftslage.

Wie viel Dividende zahlt Danone?

Innerhalb der letzten 12 Monate zahlte Danone eine Dividende in der Höhe von . Dies entspricht einer Dividendenrendite von ca. . Für die kommenden 12 Monate zahlt Danone voraussichtlich eine Dividende von 1,99 EUR.

Wie hoch ist die Dividendenrendite von Danone?

Die Dividendenrendite von Danone beträgt aktuell .

Wann zahlt Danone Dividende?

Danone zahlt quartalsweise eine Dividende. Diese wird in den Monaten Juni, Juni, Juni, Juni ausgeschüttet.

Wie sicher ist die Dividende von Danone?

Danone zahlte innerhalb der letzten 0 Jahre jedes Jahr Dividende.

Wie hoch ist die Dividende von Danone?

Für die kommenden 12 Monate wird mit Dividenden in der Höhe von 1,99 EUR gerechnet. Dies entspricht einer Dividendenrendite von 3,37 %.

In welchem Sektor befindet sich Danone?

Danone wird dem Sektor 'Nichtzyklischer Konsum' zugeordnet.

Wann musste ich die Aktien von Danone kaufen, um die vorherige Dividende zu erhalten?

Um die letzte Dividende von Danone vom 7.5.2024 in der Höhe von 2,1 EUR zu erhalten musstest du die Aktie vor dem Ex-Tag am 3.5.2024 im Depot haben.

Wann hat Danone die letzte Dividende gezahlt?

Die Auszahlung der letzten Dividende erfolgte am 7.5.2024.

Wie hoch war die Dividende von Danone im Jahr 2023?

Im Jahr 2023 wurden von Danone 1,94 EUR als Dividenden ausgeschüttet.

In welcher Währung schüttet Danone die Dividende aus?

Die Dividenden von Danone werden in EUR ausgeschüttet.

Aktiensparpläne bieten eine attraktive Möglichkeit für Anleger, langfristig Vermögen aufzubauen. Einer der Hauptvorteile ist der sogenannte Cost-Average-Effekt: Indem regelmäßig ein fester Betrag in Aktien oder Aktienfonds investiert wird, kauft man automatisch mehr Anteile, wenn die Preise niedrig sind, und weniger, wenn sie hoch sind. Dies kann zu einem günstigeren Durchschnittspreis pro Anteil über die Zeit führen. Zudem ermöglichen Aktiensparpläne auch Kleinanlegern den Zugang zu teuren Aktien, da sie bereits mit kleinen Beträgen teilnehmen können. Die regelmäßige Investition fördert zudem eine disziplinierte Anlagestrategie und hilft, emotionale Entscheidungen, wie impulsives Kaufen oder Verkaufen, zu vermeiden. Darüber hinaus profitieren Anleger von der potenziellen Wertsteigerung der Aktien sowie von Dividendenausschüttungen, die reinvestiert werden können, was den Zinseszinseffekt und somit das Wachstum des investierten Kapitals verstärkt.

Die Danone Aktie ist bei folgenden Anbietern sparplanfähig: Trade Republic, Scalable Capital und Consorsbank

Andere Kennzahlen von Danone

Unsere Aktienanalyse zur Danone Umsatz-Aktie beinhaltet wichtige Finanzkennzahlen wie den Umsatz, den Gewinn, das KGV, das KUV, das EBIT sowie Informationen zur Dividende. Zudem betrachten wir Aspekte wie Aktien, Marktkapitalisierung, Schulden, Eigenkapital und Verbindlichkeiten von Danone Umsatz. Wenn Sie detailliertere Informationen zu diesen Themen suchen, bieten wir Ihnen auf unseren Unterseiten ausführliche Analysen: