Wealth

Gehaltsvergleich: Einkommen von GmbH-Chefs branchenübergreifend analysiert

In Deutschland ist der durchschnittliche GmbH-Chef ein Mann, der 48 Stunden wöchentlich arbeitet und einen Dienstwagen nutzt

Eulerpool News 23. Okt. 2023, 17:00

Deutsche GmbH-Geschäftsführer sind hauptsächlich männlich, arbeiten im Durchschnitt 48 Stunden pro Woche und haben einen Dienstwagen zur Verfügung. Doch in den letzten Jahren ist ihre Vergütung gesunken.

Die schwierige Lage der deutschen Wirtschaft spiegelt sich nun auch in der Bezahlung der Geschäftsführer von GmbHs wider. Laut einer exklusiv für das Handelsblatt erstellten Studie, die die Gehälter von rund 2400 Geschäftsführern in 50 verschiedenen Branchen detailliert auflistet, zeigt sich eine Stagnation oder sogar leichte Senkung der Vergütung für die Geschäftsführer größerer GmbHs mit einem Umsatz von mehr als 25 Millionen Euro.

In vielen Branchen profitieren die Geschäftsführer zwar von vertraglich vereinbarten leichten Gehaltserhöhungen, allerdings wirken sich die schwierige konjunkturelle Lage und die gestiegenen Material- und Energiekosten bereits spürbar auf die variable Vergütung aus.

Da diese hauptsächlich vom Betriebsgewinn abhängt, fällt sie in vielen deutschen Unternehmen, insbesondere seit 2022, geringer aus. Die Studie wurde von der Beratungsgesellschaft BBE Media und dem Deutschen Steuerberaterverband durchgeführt und ausgewertet.

Im Gegensatz zu großen Unternehmen sind die Gehälter der Geschäftsführer im Mittelstand weniger von den aktuellen Krisen betroffen. Eine Studie der Technischen Universität München und der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz zeigt, dass die Vergütung der Vorstände im DAX-Segment bereits 2022 im Schnitt um acht Prozent gesunken ist.

Angesichts des anhaltenden Konjunkturabschwungs dürfte der Wert weiter sinken.

Branchen, die am besten bezahlen

In der Chemie- und Pharmaindustrie verdienen Geschäftsführer von GmbHs am besten. Dies ist seit Jahren der Fall und hat sich trotz der Herausforderungen für die energieintensive Industrie nicht geändert. Laut der BBE-Gehälterstudie haben Chemie- und Pharmaunternehmen als einzige Branche einen Medianwert für das Jahresfestgehalt von ca. 208.000 Euro und auch bei den Tantiemen liegen sie mit rund 64.000 Euro an der Spitze.

Der typische deutsche GmbH-Geschäftsführer ist laut der Studie 52 Jahre alt und verdient im Durchschnitt 182.000 Euro pro Jahr. Die Gehaltsspanne ist jedoch groß: Bei kleineren GmbHs mit einem Umsatz von weniger als fünf Millionen Euro liegt das Gehalt im Schnitt bei 159.000 Euro, bei Unternehmen mit bis zu 20 Millionen Euro Umsatz steigt es auf 230.000 Euro und bei größeren Unternehmen sogar auf durchschnittlich 327.000 Euro.

Geschäftsführerinnen sind nach wie vor selten in den Chefetagen von GmbHs vertreten. Dies hat sich auch 2022 nicht verbessert. Der Frauenanteil in der Geschäftsführung liegt bei nur neun Prozent, ein Wert, der seit mehreren Jahren in der regelmäßig durchgeführten BBE-Untersuchung konstant bleibt. Zudem verdienen Frauen in der GmbH-Geschäftsführung weniger als ihre männlichen Kollegen, wie die Daten zeigen.

Je nach Vergütungsklasse beträgt der Unterschied zwischen acht und elf Prozent.

Höheres Gehalt in Industriezweigen

Die höchsten Gehälter werden insgesamt in den Industriezweigen der deutschen Wirtschaft gezahlt. Neben der Chemie- und Pharmaindustrie gehören auch die Automobil- und Maschinenbauindustrie zu den Spitzenreitern. Die niedrigsten Gehälter erhalten hingegen Geschäftsführer von Einzelhandelsunternehmen.

Auch im Immobilienmarkt gibt es Veränderungen, die sich auf die Gehälter von Maklern und Projektentwicklern auswirken. Laut der Studie wurden diese Geschäftsführer zuletzt weniger vergütet, insbesondere bei der variablen Vergütung, die sich am Gewinn orientiert. Laut der BBE- und dem Steuerberaterverband-Studie arbeiten Geschäftsführer im Durchschnitt 47,7 Stunden pro Woche für ihr Unternehmen.

In der Industrie wird nicht nur am besten verdient, sondern auch am meisten gearbeitet. Über ein Drittel der Geschäftsführer arbeitet zwischen 50 und 60 Stunden pro Woche.

Dienstwagen beliebt, BMW führt

Fast alle GmbH-Geschäftsführer nutzen einen Dienstwagen, unabhängig von ihrem Geschlecht. 80 Prozent nutzen ein Firmenfahrzeug, wobei BMW auch in diesem Jahr wieder die beliebteste Automarke ist. Die meistgenutzten Dienstwagen kommen aus der SUV-Reihe des Münchener Autobauers, gefolgt von der 5er-Reihe.

Unter den Top 10 der beliebtesten Automarken befinden sich auch der Audi A6 und die Mercedes E-Klasse. Der amerikanische Elektroautobauer Tesla bildet das Schlusslicht und wird nur von 1,3 Prozent der Geschäftsführer genutzt. Die von BBE und dem Steuerberaterverband erstellte Gehälterstudie hat eine hohe Außenwirkung, da sie auch von den Finanzämtern als Vergleichsgrundlage beispielsweise bei Betriebsprüfungen genutzt wird.

Dabei wird insbesondere das Gehalt der geschäftsführenden Gesellschafter einer GmbH überprüft. Falls dieses deutlich von den üblichen Werten in der jeweiligen Branche abweicht, könnte es aus Sicht der Finanzbeamten eine verdeckte Gewinnausschüttung geben.

Dies könnte eine Firma dazu verleiten, ihre Steuerlast zu senken. Es gilt als Indiz dafür, wenn der geschäftsführende Gesellschafter eine ungewöhnlich hohe Tantieme erhält. Obwohl sich das Finanzamt mittlerweile nicht mehr strikt an die frühere75-zu-25-Regel hält, die besagte, dass die variable Vergütung nicht mehr als ein Viertel des Gesamtgehalts betragen sollte, wird sie in vielen GmbHs immer noch als Maßstab gsehen.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser