Technology

Intel erwägt Sparten-Neuordnung: Ausgliederung des Geschäftsbereichs für programmierbare Halbleiter im Gespräch

Das ausgegliederte Unternehmen soll zunächst von der Managerin Sandra Rivera geführt würden

Eulerpool News 4. Okt. 2023, 19:00

Der weltweit führende Chiphersteller Intel hat angekündigt, seine Sparte für programmierbare Chips abzuspalten.

Das Unternehmen will damit stärker auf den wachsenden Markt für programmierbare Chips setzen, die in verschiedenen Bereichen wie Datenverschlüsselung und 5G-Mobilfunk eingesetzt werden.

Die Abspaltung soll voraussichtlich im kommenden Jahr vollzogen werden.

Die Sparte wurde 2015 durch Intels Übernahme von Altera für 16,7 Milliarden Dollar erworben und soll nun als eigenständiges Unternehmen unter der Leitung von Sandra Rivera operieren. Rivera ist derzeit für das Geschäft mit Rechenzentren und künstlicher Intelligenz zuständig und wird später von einem neuen Manager abgelöst.

Intel wird weiterhin seine Fabriken nutzen, um die Chips für das ausgegliederte Unternehmen herzustellen.

Die Ausgliederung ist Teil von Intels Strategie, sich stärker auf den Markt für programmierbare Chips zu konzentrieren, der in den letzten Jahren stark gewachsen ist.

Das Unternehmen will sich damit gegen Konkurrenten wie Nvidia und Advanced Micro Devices behaupten und seine Position als führender Chiphersteller behaupten.

Ein Börsengang des ausgegliederten Unternehmens ist für die nächsten zwei bis drei Jahre geplant.

Mit dieser Entscheidung will Intel seine Position auf dem Markt weiter stärken und das volle Potenzial der Sparte für programmierbare Chips ausnutzen.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser