Technology

Finanzaufsicht zieht die Daumenschrauben an: Postbank unter steigendem Druck wegen Pannen!

Kein Zugriff auf Konten, fehlerhafte Lastschriften, unerreichbarer Service ein schmerzhafter Umstieg für die Kunden

Eulerpool News 5. Sept. 2023, 20:00

Die Beschwerden von Postbank-Kunden über IT-Umstellungen haben in den letzten Monaten zugenommen.

Dies hat die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen dazu veranlasst, stärkeren Druck auf die Deutsche Bank, der Konzernmutter der Postbank, auszuüben. Die Finanzaufsicht Bafin gibt dieser nun nach und überprüft, "ob aufsichtlich relevante Mängel in dem Institut" bestehen. Die Deutsche Bank betont ihrerseits, dass sie sich für die Unannehmlichkeiten bei ihren Kunden entschuldigt. Aus den Kundenbeschwerden gehen verschiedene Probleme hervor, z.B. der fehlende Kontenzugriff, fehlerhafte Lastschriften und unerreichbarer Kundenservice.

Um dem entgegenzuwirken, hat die Bank unter anderem die Anzahl der Service-Mitarbeiter erhöht, um so das Aufkommen an Anfragen und Aufträgen besser bewältigen zu können. Neben möglichen Schwierigkeiten bei Konten und Lastschriften, trat letztendlich auch Ärger im Zusammenhang mit sogenannten Pfändungsschutzkonten auf, was für viele Kunden akute finanzielle Probleme nach sich zog.

Daher forderte die Verbraucherschützer "ein dringendes Einschreiten" der Bafin. Diese steht schon seit Längerem in Kontakt mit der Bank und "hat sehr deutlich gemacht, dass das Institut die aufgetretenen Mängel schnellstmöglich und umfassend beheben muss".

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser