Neues Bio-Label wirft bei Gastronomen viele Fragen auf

Ernährungs- und Landwirtschaftsminister Özdemir führt das neue Bio-Label ein und trifft auf Skepsis seitens der Gastronomie

8.5.2023, 08:00
Eulerpool News 8. Mai 2023, 08:00

Kreisrund und in den Medaillenfarben – so soll das neue Logo künftig in Kantinen, Mensen und Restaurants den Bio-Anteil transparent machen. Bundesernährungsminister Cem Özdemir (Grüne) hat vor kurzem im Bundeskabinett den Verordnungsentwurf vorgestellt. Mit dem Logo können Gastronomiebetriebe den Bio-Anteil in ihrer Küche kennzeichnen. Vorgesehen sind dabei die Stufen Gold (90 bis 100 % Bio), Silber (50 bis 89 %) und Bronze (20 bis 49 %) bemessen am Geldwert des gesamten Wareneinkaufs. Die Pläne zielen auf Großküchen und den gesamten Bereich der Außer-Haus-Verpflegung, also auch Imbiss, Kantinen und Restaurants.

Doch die Gastronomiebranche ist skeptisch: Laut Dehoga-Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges sind noch viele Fragen zu klären, vor allem, was die Verfügbarkeit und Finanzierbarkeit von Bio-Lebensmitteln betrifft. In den Kantinen liegt der Bio-Anteil laut Dehoga schätzungsweise bei 2 %. Stattdessen liegen regionale Produkte von Lieferanten aus der Umgebung im Trend, da sie flexibel, verlässlich und kurze Lieferwege haben.

Der Bio-Spitzenverband hofft, dass die Logo-Einführung neue Impulse schaffen wird. Denn eine Umstellung auf Bio wird nur gelingen, wenn sich Angebot und Nachfrage im Einklang entwickeln. Um Küchen zu unterstützen, sieht die Verordnung Erleichterungen vor, um an einer Bio-Zertifizierung von Produkten und Zutaten teilzunehmen. Kontrollen und eine finanzielle Unterstützung bei Kontrollkosten sind ebenfalls geplant.

Das Ziel der Ampelkoalition ist es, den Öko-Flächenanteil bis 2030 auf 30 % zu erhöhen. Aktuell wirtschaften 14 % aller Höfe bio, 10,9 % sind es bei der gesamten Agrarfläche. Daher ist es wichtig, den Bio-Anteil auf einen Blick transparent zu machen, um neue Impulse zur Umstellung zu schaffen.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser