Politics

Lindner attackiert: Rente mit 63 ist eine 'Stilllegungsprämie'!

Finanzminister Lindner will mehr Menschen in den Arbeitsmarkt bringen

Eulerpool News 24. Juli 2023, 08:00

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) will mehr Menschen in den Arbeitsmarkt holen.

Um dieses Ziel zu erreichen, will der Minister unerwünschte Teilzeit zu überwinden, Anreize setzen, damit Menschen länger arbeiten wollen und versucht mehr Frauen, Ältere und Sozialleistungsempfänger mit Mini- oder Midijobs in den Arbeitsmarkt einzutreten. Lindner erklärte, dass es Millionen Menschen gibt, die zwar dem Arbeitsmarkt theoretisch zur Verfügung stünden, aber Sozialleistungen beziehen.

Außerdem kritisierte er das SPD-Projekt Rente mit 63 als „Stilllegungsprämie für qualifizierte Beschäftigte“. Kritik erntete auch der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der suggerierte, dass es vor allem bei Jüngeren an einem „Bock auf Arbeit“ mangeln würde.

Lindner widersprach diesem Vorurteil. Am Freitag teilte die SPD im Bundestag mit, „große Aufschläge“ anzukündigen, um die Rente zu stabilisieren. Weitere Gesetzesvorschläge gliederern sich in eine Reform der geförderten privaten Altersvorsorge, der betrieblichen Altersvorsorge und insbesondere einer besseren Absicherung von Selbstständigen im Alter.

Die Rente mit 63 wurde im Koalitionsvertrag zwischen Ampelkoalition nicht erwähnt.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser