Politics

Lindner warnt: EU-Gebäuderichtlinie könnte uns teuer zu stehen kommen!

Die EU-Staaten planen, den hohen Energieverbrauch alter Gebäude zu reduzieren

Eulerpool News 17. Sept. 2023, 17:00

Bundesfinanzminister Christian Lindner lehnt die neuen EU-Klimaschutzpläne für eine bessere Energieeffizienz in Gebäuden strikt ab.

Er befürchtet zu hohe Sanierungskosten für Hausbesitzer und ein Fehlen des sozialen Friedens, wenn Menschen glauben, "die Politikerschwere es ihnen, in den eigenen vier Wänden zu leben und das bezahlen zu können". Laut Lindner liegt die Priorität eher bei der Umstellung der Industrie auf klimafreundliche Technologien.

Auch habe man aus dem deutschen Heizungsgesetz bereits Lehren gezogen

. Die Klimaschutzmaßnahme ist ein wichtiger Teil der EU-Rechtsvorschriften. Die EU-Kommission begründet den Sanierungsvorschlag mit der Tatsache, dass Gebäude laut ihren Angaben für 40 Prozent des Energieverbrauchs und ein Drittel der Treibhausgasemissionen in der EU verantwortlich sind. Indem Gebäude besser gedämmt und modernere Heizungen eingesetzt werden, kann deren Energieverbrauch gesenkt werden.

Am Mittwoch hält EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ihre jährliche Rede zur Lage der Union im Europäischen Parlament. Dabei wird vermutlich auch die Umsetzung der Pläne für mehr Klimaschutz zur Sprache kommen. Allerdings müssen zunächst die EU-Staaten und das Europaparlament einen Kompromiss finden, bevor die Vorgaben in Kraft treten können.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser