Economics

BIP der Eurozone schockt Experten

Die Wirtschaftsleistung der Eurozone verzeichnete im ersten Quartal ein Minus von 0,1%, deutlich schlechter als die Erwartungen der Experten

Eulerpool News 8. Juni 2023, 17:00

Der Euroraum begann das neue Jahr mit einem leichtem Wachstum – einem BIP-Plus von 0,1 Prozent.

Jedenfalls, das war man zunächst annehmen; nach dritten revidierten Daten, weist die Statistikbehörde Eurostat ein BIP-Minus von 0,1 Prozent auf.

Volkswirte, befragt von Dow Jones Newswires, rechneten mit einer Stagnation.

Und auch auf Jahressicht schienen sich die Umstände eher verschlechtert zu haben: Von einem vom Eurostat ursprünglich auf 1,3 Prozent geschätzten Wachstum, ging es auf 1,0 Prozent zurück.

In den 27 Ländern der EU-Gemeinschaft stieg der Güter- und Dienstleistungsausstoß hingegen im Vergleich zum Vorjahr um 1,0 Prozent.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser