VW-Aktie hält sich wacker: Betriebsratswahl bleibt gültig – Keine Neuwahl nötig!

Die letzte Betriebsratswahl bei Volkswagen in Wolfsburg muss wiedererwartend doch nicht erneut aufgesetzt werden

31.8.2023, 15:30
Eulerpool News 31. Aug. 2023, 15:30

Der jüngste Entscheid des Landesarbeitsgerichts in Hannover, der die Betriebsratswahl bei Volkswagen in Wolfsburg nicht zur Wiederholung erklärt, wurde von dem Betriebsrat des Autobauers begrüßt.

"Das bestärkt uns in der Überzeugung, dass die Feststellungen der ersten Instanz aus Braunschweig fehlerhaft und vorschnell erfolgt waren," sagte ein Sprecher des Betriebsrats. Diese Kritik am Ablauf der Wahl ist nun ausgeräumt.

Grundlage für den Entscheid des Hannoveraner Landesarbeitsgerichts war ein Beschluss des Arbeitsgerichts Braunschweig, der am 13. Juli 2022 verhängt wurde. Neun Kandidaten unterlegener Listen hatten moniert, dass bei der Wahl im März 2022 Unregelmäßigkeiten vorlagen. Sie beanstandeten unter anderem den Umfang der Briefwahl, die laut ihrer Ansicht nicht dem Vorrang der Präsenzwahl vorgehe. Auch der Umgang mit den Briefwahl-Rückläufern wurde als Störfaktor angegeben. Aus der Wahl ging schlussendlich die Liste der IG Metall mit Betriebsratschefin Daniela Cavallo als deutlicher Sieger hervor.

Obwohl der jüngste Beschluss des Landesarbeitsgerichts noch nicht rechtskräftig ist und per Rechtsbeschwerde vorm Bundesarbeitsgericht angefochten werden kann, verlor die VW-Vorzugsaktie im XETRA-Handel zeitweise 0,25 Prozent auf 113,14 Euro.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser