Vestas-Beschäftigten streiken am Samstag zum 100 Mal

Seit rund einem Jahr schwelt der Konflikt mit der IG Metall um einen Tarifvertrag

10.6.2023, 11:00
Eulerpool News 10. Juni 2023, 11:00

Die Vestas-Beschäftigten zeigen großen Kampfgeist und Solidarität: Am Samstag streiken sie bei dem Windanlagenhersteller zum 100. Mal.

Seit rund einem Jahr schwelt der Konflikt mit der IG Metall um einen Tarifvertrag, der weder mit Prämien noch Verlockungen durchbrochen werden kann. Begonnen hatte der Streik am 7. November vergangenen Jahres, wurde für längere Verhandlungen aber auch unterbrochen.

Daniel Friedrich, Bezirksleiter der IG Metall Küste betont: „100 Tage zu streiken ist kräftezehrend. Doch die große Solidarität aus der ganzen Republik und der dänischen Gewerkschaft DanskMetall beweist: es lohnt sich!“

Doch der gute Kampfgeist wird mit anhaltender Solidarität aus dem In- und Ausland zelebriert. Es ist ein Kampf, der weder durch Prämien noch andere Verlockungen unterlaufen werden kann. „Uns wird man nicht mit Prämien fürs Streikbrechen aus dem Streik holen. Wer das glaubt, irrt sich“, erklärt Elmar Schneid, Betriebsrat und Mitglied der Tarifkommission.

Auch gute Lösungen und Tarifverträge etwa bei der Siemens Energy-Tochter Gamesa, Omexon und OWS Offshore Wind Service verdeutlichen die Chance auf erfolgreiche Verhandlungen. Am Dienstag besuchen Vestas-Beschäftigte deshalb die Bundestagsfraktionen von Seeheimer Kreis der SPD, Netzwerk Berlin und Forum Demokratische Linke 21 in der SPD sowie Die Linke.

Die Aktie des dänischen Unternehmens Vestas Wind Systems A-S zeigt sich an der OMX in Dänemark 0,69 Prozent fester bei 203,45 DKK und wartet gespannt auf ein Ergebnis der kräftezehrenden Streite.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser