Business

Santander kauft 20 Prozent des ehemaligen Signature-Portfolios im Wert von 9 Milliarden Dollar

Die spanische Bank Santander hat einen 20-prozentigen Anteil an einem ehemaligen Signature-Portfolio im Wert von 9 Milliarden Dollar erworben.

Eulerpool News 21. Dez. 2023, 14:53

Die spanische Bank Santander hat sich für einen Milliardendeal entschieden und einen Anteil von 20 Prozent an einem Immobilienkreditportfolio im Wert von 9 Milliarden US-Dollar erworben. Das Portfolio gehörte einst der inzwischen zusammengebrochenen Signature Bank und wird nun von Santander übernommen. Für diesen Deal legt die Bank stolze 1,1 Milliarden Dollar auf den Tisch. Die US-Aufsichtsbehörde FDIC (Federal Deposit Insurance Corp) hatte Anfang des Jahres die Kontrolle über die Vermögenswerte der Signature Bank übernommen.

Diese Übernahme zeigt das Engagement von Santander und unterstreicht seine Strategie, sich in den USA weiter auszubauen. Mit dem Portfolio erwirbt die spanische Bank ganz klar einen wertvollen Anteil am amerikanischen Immobilienmarkt. Die FDIC hat beschlossen, dass das Kreditportfolio an Santander verkauft werden soll, da die Bank bereits gut in den USA etabliert ist und sich als ein starker und verlässlicher Akteur auf dem US-Finanzmarkt erwiesen hat.

Der Deal ist ein weiterer Meilenstein für Santander in den USA. Das Finanzinstitut hat bereits 2013 die Sovereign Bank for 1,9 Milliarden Dollar gekauft und sich dadurch im US-Markt etabliert. In den folgenden Jahren hat Santander sein Engagement in den USA immer weiter ausgebaut und ist mittlerweile die elftgrößte Bank des Landes. Mit der Übernahme des Immobilienkreditportfolios der Signature Bank setzt Santander seine Wachstumsstrategie fort und stärkt seine Position in den USA.

Der Kauf des Immobilienkreditportfolios zeigt auch, dass Santander auch in schwierigen Zeiten einen kühlen Kopf bewahrt und kluge Entscheidungen trifft. Die US-Immobilienkrise hatte in den letzten Jahren viele Banken in Schwierigkeiten gebracht, aber Santander hat sich als robustes und stabiles Finanzinstitut erwiesen und nutzt nun die Gelegenheit, um sein Engagement in den USA weiter zu stärken.

Die Übernahme des Immobilienkreditportfolios ist ein wichtiger Schritt für Santander, um seine Präsenz in den USA auszubauen und seine Position als eine der führenden Banken weltweit zu festigen. Mit einem klaren Fokus auf den Wachstumsmarkt USA und einer soliden Geschäftsstrategie zeigt Santander erneut seine Stärke und Entschlossenheit, auch in herausfordernden Zeiten erfolgreich zu sein.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser