Business

Rivian-Schock an der NASDAQ! Trotz Top-Umsatz geht die Aktie in den Keller

Am Dienstag legte Tesla-Konkurrent Rivian nach US-Börsenschluss die Kennzahlen für das abgelaufene Jahresviertel vor

Eulerpool News 10. Aug. 2023, 08:00

Am Dienstag legte der Tesla-Konkurrent Rivian nach US-Börsenschluss die Ergebnisse des abgelaufenen Quartals vor.

So war der Quartalsverlust auf 1,2 Milliarden Dollar von 1,7 Milliarden Dollar vor einem Jahr gesunken. Der Verlust je Anteilsschein betrug 1,27 US-Dollar und fiel deutlich geringer aus als von Experten prognostiziert (1,428 US-Dollar). Der Umsatz des Elektroautoherstellers übertraf die Erwartungen ebenso. So verbuchte der Tesla-Rivale Erlöse in Höhe von 1,12 Milliarden Dollar – Analysten waren mit Erwartungen von 1,01 Milliarden US-Dollar nur knapp an der Maginmarke von 1 Milliarde US-Dollar vorbeigeschrammt.

Grund hierfür war die Behebung der Fertigungsprobleme, wodurch sich die Produktion binnen drei Monaten um rund 50 Prozent auf 13 992 Fahrzeuge erhöhte. Nun rechnet Rivian mit höheren Auslieferungen in diesem Jahr und erhöhte deswegen das Fertigungsziel vonursprünglich 50.000 auf 52.000 Fahrzeug.

Im Gegensatz dazu lieferte Tesla im selben Quartal weltweit 466.000 Fahrzeuge aus, während sich Rivian auf das in den USA populäre Segment von Pick-ups und SUVs spezialisiert hat, welches Tesla noch nichterschlossen hat.

Im NASDAQ-Handel notierte die Rivian-Aktie zeitweise 7,62 Prozent tiefer bei 22,93 US-Dollar.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser