Rivian-Aktie im Höhenflug: Neuer Großkunde Belebt Wettbewerb mit Tesla

Ein neuer Großkunde für den Tesla-Konkurrenten Rivian sorgt für einen Aufschwung des Aktienkurses.

29.12.2023, 15:18
Eulerpool News 29. Dez. 2023, 15:18

Rivian hat einen neuen wichtigen Partner an Land gezogen - AT&T. Nach dem Exklusivvertrag mit Amazon können nun auch andere Unternehmen die Elektrofahrzeuge von Rivian nutzen. Der nordamerikanische Telekommunikationskonzern wird die Rivian Commercial Van- und R1-Fahrzeuge in seine Flotte aufnehmen, um seine Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Dies ist ein bedeutender Schritt in Richtung einer emissionsfreien Zukunft und zeigt, wie ESG-Ziele (Umwelt, Soziales und Corporate Governance) einen Wettlauf um die Umstellung auf saubere Flotten auslösen.

In den USA stammen rund ein Viertel der im Transportsektor ausgestoßenen CO2-Emissionen von Nutzfahrzeugen. Rivian ist entschlossen, mit seinen kategorieprägenden Elektrofahrzeugen einen Beitrag zur Reduzierung dieser Emissionen zu leisten. Der bisherige Exklusivvertrag mit Amazon, der den Kauf von 100.000 Elektrotransportern umfasste, wurde beendet, um auch anderen Kunden die Möglichkeit zu geben, von der fortschrittlichen Technologie und den innovativen Lösungen von Rivian zu profitieren.

"Wir freuen uns, den Verkauf unseres elektrischen Nutzfahrzeugs an weitere Unternehmen zu ermöglichen. Es ist unerlässlich, dass wir alles tun, um zur Reduzierung der Emissionen beizutragen", betont RJ Scaringe, CEO von Rivian. Auch das Ende der Exklusivität mit Amazon wird von Rivian begrüßt: "Amazon ist und bleibt ein wichtiger Partner für uns, aber wir sind auch offen für neue Partnerschaften und die Möglichkeit, unseren Kundenstamm zu erweitern", heißt es in einer Aussendung des Unternehmens.

AT&T wird nun der erste Partner nach Amazon sein, der die Elektrofahrzeuge von Rivian nutzen wird. Mit der Aufnahme der Fahrzeuge in seine Flotte wird das Unternehmen seine Emissionen reduzieren und sich dem Ziel der CO2-Neutralität bis2035 annähern. Die Zusammenarbeit beinhaltet auch die Optimierung von Routen und der Flotte durch KI-Technologie. Rivian profitiert von der exklusiven Konnektivität durch AT&T, die Over-the-Air-Updates ermöglicht und somit die Fahrzeuge immer auf dem neuesten Stand hält.

"Wir freuen uns, Rivian-Elektrofahrzeuge für unsere Flotte zu kaufen. Dieses Pilotprojekt ist ein weiterer wichtiger Schritt in unseren laufenden Bemühungen um Nachhaltigkeit und die Schaffung einer saubereren Zukunft für unsere Betriebe", erklärt Hardmon Williams, SVP bei AT&T Connected Solutions. Auch Rivian ist begeistert von der neuen Partnerschaft: "Wir könnten nicht glücklicher sein, mit AT&T zusammenzuarbeiten, um gemeinsam Emissionen zu reduzieren und unsere Umwelt zu schützen", sagt Dagan Mishoulam, VP bei Rivian.

Die Börse reagierte positiv auf die Nachrichten: Die Aktie von Rivian stieg um 13,97 Prozent, womit das Unternehmen insgesamt ein Wachstum von 27,73 Prozent in diesem Jahr verzeichnen konnte. Sowohl Rivian als auch AT&T sind zuversichtlich, dass die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen weiter steigen wird, trotz höherer Zinssätze, die den Kauf für Kunden teurer machen könnten. Der Exklusivvertrag mit Amazon war jedoch ein Hindernis für das Wachstum von Rivian. Mit der Beendigung des Vertrags ist das Unternehmen nun offen für weitere Kunden und Partnerschaften.

"Wir haben ein großes Interesse und eine große Nachfrage nach unseren Elektrofahrzeugen, nicht nur von Amazon, sondern auch von anderen potenziellen Kunden", betont ein Sprecher von Rivian. Obwohl das Unternehmen gegenüber Reuters keine konkreten Namen nennen wollte, ist es zuversichtlich, dass weitere Partnerschaften in Zukunft folgen werden. Es bleibt abzuwarten, welche Unternehmen sich neben Amazon und AT&T für den Einsatz von Elektrofahrzeugen von Rivian entscheiden werden. Doch eins ist sicher: Die Zukunft des Transportwesens wird zunehmend elektrifiziert sein.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser