Pepsi erhöht die Jahresprognose trotz Gewinnrückgang

26.4.2023, 10:00

PepsiCo erzielte einen Umsatzplus von gut zehn Prozent während der operative Gewinn sich halbierte

Eulerpool News 26. Apr. 2023, 10:00

Seit Anfang des Jahres hat der US-Getränkeriese PepsiCo seine Ziele angehoben.

Konzernchef Ramon Laguarta peilt nun ein organisches Umsatzwachstum von acht Prozent an - zuvor war das Unternehmen noch von sechs Prozent ausgegangen.

Auch der Gewinn je Aktie (EPS) soll bis 2023 um neun Prozent steigen, statt wie zuvor angepeilt um acht Prozent. Dies gab PepsiCo am Dienstag in Purchase, US-Bundesstaat New York, bekannt.

Der Gesamterlös des Konzerns stieg im Jahr 2022 auf 86,4 Milliarden US-Dollar (80,5 Mrd Euro). Der Gewinn je Aktie kletterte auf 6,79 Dollar. Auch im ersten Quartal des Jahres 2023 zahlte sich die Strategie aus, die Kunden tiefer in die Tasche greifen zu lassen - PepsiCo erzielte einen Umsatzplus von gut zehn Prozent auf 17,85 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn halbierte sich jedoch auf 2,6 Milliarden Dollar, bedingt unter anderem durch gestiegene Vertriebskosten.

Rechnet man die Einnahmen aus dem milliardenschweren Verkauf des Fruchtsaftgeschäfts im Vorjahr heraus, verdiente PepsiCo im ersten Quartal 2023 gut 1,9 Milliarden Dollar - nach knapp 4,3 Milliarden ein Jahr zuvor.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser