Microsoft siegt erneut: Berufungsgericht steht hinter Activision-Deal, FTC zerschmettert!

Microsoft kommt dem Kauf des Videospiele-Riesen Activision Blizzard immer näher

18.7.2023, 14:00
Eulerpool News 18. Juli 2023, 14:00

Microsoft kommt immer näher an den Kauf des Videospiele-Riesen Activision Blizzard heran.

In der Nacht zum Samstag hat ein US-Berufungsgericht die Forderung der Wettbewerbsaufsicht FTC abgelehnt, die Übernahme mit einer einstweiligen Verfügung zu blockieren. Als letzte Hürde bleibt damit noch die Sorge der Wettbewerbshüter in Großbritannien.

Laut dem Finanzdienst Bloomberg ist Microsoft bereit, einen Teil des Geschäfts mit Cloud-Gaming in Großbritannien abzutreten, um die Bedenken der Aufsichtsbehörde CMA zu zerstreuen. Mit dem Kauf von Activision Blizzard erhält Microsoft populäre Titel wie "Call of Duty", "Overwatch" und "Candy Crush" in ihr Portfolio und verhindert, dass diese nur noch auf seiner Xbox-Konsole sowie dem hauseigenen Cloud-Dienst angeboten werden.

Um die Untersuchungen der Wettbewerbshüter zufriedenzustellen, hat Microsoft zudem versprochen, seine Spiele für die nächsten zehn Jahre auch auf anderen Konsolen wie Sonys Playstation oder Nintendos Switch und Cloud-Plattformen anderer Anbieter verfügbar zu halten.

Microsoft und Activision Blizzard hatten sich zuvor eine Frist bis zum 18. Juli gesetzt, um die angekündigte Übernahme für Anfang 2022 abzuschließen. Ob es jedoch bis dahin eine Einigung zwischen Microsoft und CMA geben wird, ist derzeit noch unklar.

Im Handel am NASDAQ konnte die Microsoft-Aktie 0,14 Prozent auf 345,73 US-Dollar zulegen. Die Titel von Activision Blizzard stiegen um 3,49 Prozent auf 93,21 US-Dollar.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser