Xiaomi-Aktie auf Talfahrt: Alarmstufe Rot! Schwache Nachfrage setzt Xiaomi zu!

Mangelnde Kauflaune der Verbraucher haben Xiaomi einen Umsatzrückgang im abgelaufenen Quartal eingebrockt

30.8.2023, 12:00
Eulerpool News 30. Aug. 2023, 12:00

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat der mangelnden Kauflaune der Verbraucher zum Opfer gefallen und im zweiten Quartal einen Umsatzrückgang von 4 Prozent verzeichnet.

Trotz einer erwarteten Einbuße auf 8,3 Milliarden Euro, lag der Umsatz mit 8,55 Milliarden Euro noch recht stabil, wie der Konzern am Dienstag bekannt gab. Laut dem Branchendienst Canalys schrumpfte der Absatz in China um 19 Prozent auf 8,6 Millionen Einheiten und die Lieferungen nach Indien, einem wichtigen Markt für Xiaomi, gingen sogar um 22 Prozent zurück.

Daher hat das Unternehmen nun ein neues Geschäftsfelderschlossen und versucht in den Elektroauto-Markt einzusteigen. Vor kurzem bekam Xiaomi hierfür die Zulassung von den Behörden und möchte in den nächsten Jahren insgesamt zehn Milliarden Dollar in dieses Feld investieren.

Die Massenproduktion von Fahrzeugen soll in der ersten Hälfte 2024 beginnen.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser