Business

Evergrande-Wunder! Chinesischer Immobilien-Gigant halbiert sein Minus!

Evergrande-Konzern ein hochverschuldeter Immobilienriese aus China steht beispielhaft für Immobilienmarktexzesse

Eulerpool News 28. Aug. 2023, 13:00

Der hoch verschuldete Evergrande-Konzern steht als Symbol für die Übertreibungen auf dem chinesischen Immobilienmarkt.

Mitte August reichte das Unternehmen im Rahmen seiner Sanierung einen Antrag auf Gläubigerschutz in den USA ein. Trotzdem konnte es die Verluste in der ersten Jahreshälfte auf rund 4,2 Milliarden Euro halbieren. Der Umsatz stieg dabei sogar um 44 Prozent auf 16,2 Milliarden Euro.

Der kurze Boom am Immobilienmarkt, der zu Beginn des Jahres einsetzte, wurde erfolgreich genutzt. Dennoch bleibt Evergrande weiterhin in großen Finanzschwierigkeiten und andere Entwickler erleiden ebenfalls massive Probleme. Dadurch könnte die chinesische Wirtschaft mit einer schwerwiegenden Wirtschaftskrise konfrontiert werden.

Ab Montag sollen die Aktien von China Evergrande wieder an der Börse in Hongkong gehandelt werden. Der Konzern hat dazu bestätigt, dass alle Forderungen der Hongkonger Börse "angemessen" erfüllt worden seien.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser