Business

DHL-Aktie im Aufwind: E-LKWs der Deutschen Post erobern die Hauptstadt

DHL macht Fortschritte bei der Modernisierung seiner Flotte mit klimafreundlichen Alternativen

Eulerpool News 13. Juli 2023, 21:00

Nach eigenen Angaben macht die DHL Group bei der Umrüstung ihrer Flotte auf alternative, klimaschonendere Antriebe im Heimatmarkt deutliche Fortschritte.

Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) nannte dies gestern einen "wichtigen Schritt hin zu klimaneutraler Mobilität im Bereich Logistik". Immerhin verursacht der Güterverkehr mit Lkw laut Wissing derzeit noch einen beträchtlichen Anteil an CO2-Emissionen. Umso wichtiger sei es, den Einsatz von Lkw-Verkehr in Deutschland zu verringern und klimaneutral zu gestalten.

In diesem Zusammenhang kündigte DHL an, fortan core 13 batterieelektrische Lkw zu nutzen, die Briefe und Pakete vor allem zwischen den Filialen der Deutschen Post und ihren Großkunden in Berlin transportieren und ihr zu Brief- und Paketzentren abholen. Zudem sind in der Metropolregion Berlin rund 150 Fahrzeuge im Einsatz, die diese Aufgabe erfüllen. Abgesehen von den 13 E-Lkw der Marke Volvo, setzt die DHL bereits bundesweit 110 Biogas-Lkws für den Transport zwischen Brief- und Paketzentren und 24 000 Elektrotransporter für die Zustellung ein. Als Förderung für das Pilotprojekt der DHL stellte das Bundesministerium für Digitales und Verkehr insgesamt 2,3 Millionen Euro zur Verfügung.

An den Börsen hat die DHL-Aktie am Donnerstag Reaktionen auf die frohe Botschaft der klimaschonenden Umstellung ihrer Flotte gezeigt. Via XETRA stieg die Aktie zeitweise um 0,52 Prozent auf 45,73 Euro.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser