Business

Daimler Truck Chef sieht tausende Stellen in Europa bedroht

Die USA böten durch eine schnellere und einfachere Förderpolitik mit attraktiven Rahmenbedingungen für hohe Investitionen in Schlüsseltechnologien

Eulerpool News 2. Mai 2023, 14:00

Michael Brecht, Betriebsratschef des Nutzfahrzeugherstellers Daimler Truck, sagte den "Badischen Neuesten Nachrichten" (Samstag), dass die Förderpolitik im Bund und in der EU laut seiner Sicht Tausende Stellen bedroht. "Ich sehe schwarz für die Arbeitsplätze - vor allem in den heute starken Industrieregionen", betonte er.

Durch die aggressive Förderpolitik der USA werde deutlich wie wichtig Investitionen für die Wettbewerbsfähigkeit eines Industriestandorts in einer emissionsfreien Zukunft seien, sagte Brecht weiter. "Ich bin mir nicht sicher, ob wir Europäer den Schuss gehört haben”.

Die USA böten durch eine schnelle und einfache Förderpolitik attraktive Rahmenbedingungen für hohe Investitionen in Schlüsseltechnologien. "Leider herrscht in der EU eine Bürokratie, die Unternehmen geradezu abschreckt", kritisierte er. Es gebe praktisch nur Förderungen für vermeintlich strukturschwache Regionen.

"Wenn wir bei Daimler Truck also eine Batteriezellenfertigung in der Nähe der heutigen Produktion errichten wollen, ist es fast unmöglich, eine Förderung zu bekommen, die im Vergleich zu anderen Regionen attraktiv genug ist", beklagte Brecht.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser