China sichert sich Anteil am Hamburger-Hafen

20.6.2023, 15:30

Der Einstieg des chinesischen Staatsreedereikonzerns Cosco beim Containerterminal Tollerort im Hamburger Hafen ist in trockenen Tüchern

Eulerpool News 20. Juni 2023, 15:30

Es sind trockene Tücher – der Hafenbetreiber HHLA und die Cosco Shipping Ports Limited haben am Montag die Verträge zum Erwerb einer Minderheitsbeteiligung von 24,99 Prozent an CTT durch Cosco unterzeichnet.

So ist es: Der chinesische Staatsreedereikonzern Cosco ist nun Teil des Hamburger Hafenterminals Tollerort.

Der Einstieg war kein leichtes Unterfangen: Trotz der weit gestreuten wirtschaftlichen Vorteile für Deutschland, insbesondere für die Kulturmetropole Hamburgs, musste die Bundesregierung einen staatlichen Investitionsprüfung einleiten. Diese hat sich mittlerweile als unbedenklich herausgestellt und schließlich, im Mai, erlaubte die Bundesregierung den Einstieg des chinesischen Staatskonzerns in kritische deutsche Infrastruktur.

Der Erwerb von 24,99 Prozent an CTT ist ein Signal für das starke wirtschaftliche Band zwischen China und Deutschland, denn wir wissen alle, dass China unser größter Handelspartner ist. Mit dem Einstieg von Cosco im Hamburger Hafen wird Deutschland als Logistik-Hub im Nord- und Ostseeraum gestärkt.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser