Alarmstufe Rot bei Mercedes-Benz-Aktien: Chef warnt – Ohne Effizienz kein E-Auto-Erfolg!

Mehr Reichweite rausholen aus der Batterie ist der Clou beim Antrieb der künftigen kompakten Elektroautos von Mercedes

3.9.2023, 15:00
Eulerpool News 3. Sept. 2023, 15:00

Die kommende Mercedes Automesse IAA nächste Woche in München wird das Konzept des für Anfang 2025 geplanten kompakten elektrischen Serienmodells der Marke mit dem Stern aufzeigen.

Mercedes-Chef Ola Källenius informierte in einem am Freitag veröffentlichten Interview die Nachrichtenagentur Reuters, dass das erste Fahrzeug auf der neuen Plattform für das Einstiegssegment der Schwaben, die Limousine CLA, 30 bis 35 Prozent mehr Reichweite je Kilowattstunde Energie schaffen werde als die erste Elektroauto-Generation.

„Effizienz ist wirklich die neue Währung, wenn wir auf Elektroautos umsteigen“, stellte Källenius klar. Der neue CLA wird demnach nur zwölf Kilowattstunden Strom pro 100 Kilometer verbrauchen und mit einer Batterieladung über 750 Kilometer weit fahren. Verglichen mit dem aktuellen, auslaufenden Model 3 von Tesla, das gut 13 kWh verbraucht, wäre das Ein-Liter-Auto sparsamer.

Reichweite ist ein kritischer Faktor für die Kunden und Mercedes will diesen durch eine kostengünstige Lithium-Eisenphosphat-Batterie (LFP) ermöglichen, die zum ersten Mal zum Einsatz kommt. Um mehr Effizienz zu erzielen, müssen auch Systeme wie Assistenzsysteme und das große Bildschirm fürs Infotainment optimiert werden.

Die Mercedes-Aktie verliert via XETRA-Handel am Freitag zeitweise 2,75 Prozent auf 65,68 Euro.

Die besten Investoren analysieren mit Eulerpool
fair value · 20 million securities worldwide · 50 year history · 10 year estimates · leading business news

Für 2 € sichern

Favoriten unserer Leser