relative Deckungsbeitragsrechnung Definition

Das Eulerpool Wirtschaftslexikon definiert den Begriff relative Deckungsbeitragsrechnung für Deutschland.

relative Deckungsbeitragsrechnung Definition

Der neue Standard in der Aktienanalyse.

Für 2 € sichern

relative Deckungsbeitragsrechnung

Die relative Deckungsbeitragsrechnung ist eine analytische Methode, die in der Kosten- und Ergebnisrechnung angewendet wird, um den Beitrag einzelner Produkte oder Produktgruppen zur Gesamtdeckung der Fixkosten zu bestimmen.

Sie unterstützt Unternehmen bei der Entscheidungsfindung und der Ressourcenallokation, indem sie die Rentabilität der verschiedenen Produkte oder Produktgruppen vergleicht. In der relativen Deckungsbeitragsrechnung wird der Deckungsbeitrag eines Produkts durch den Verkaufspreis abzüglich der variablen Kosten errechnet. Der Deckungsbeitrag gibt an, wie viel jeder verkaufte Artikel dazu beiträgt, die Fixkosten zu decken und somit einen Gewinn zu erzielen. Er ist eine Kennzahl, die das mengenmäßige Verhältnis zwischen den Erlösen und den variablen Kosten eines Produkts abbildet. Die relative Deckungsbeitragsrechnung geht über die einfache Berechnung des absoluten Deckungsbeitrags hinaus, indem sie den Deckungsbeitrag eines Produkts im Verhältnis zum Deckungsbeitrag anderer Produkte betrachtet. Dadurch können Unternehmen erkennen, welche Produkte signifikant zum Gesamtgewinn beitragen und welche eher weniger rentabel sind. Dies ermöglicht eine optimale Ressourcenallokation und hilft, die Rentabilität des Unternehmens insgesamt zu steigern. Bei der Anwendung der relativen Deckungsbeitragsrechnung ist es wichtig, die unterschiedlichen Preise, Mengen und variablen Kosten der Produkte zu berücksichtigen. Es ist auch von Bedeutung, die Marktbedingungen und den Wettbewerb im Auge zu behalten, da diese Faktoren die Preise und Mengen beeinflussen können. Eine regelmäßige Aktualisierung der Daten ist daher unerlässlich, um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen. Die relative Deckungsbeitragsrechnung bietet Unternehmen eine effektive Methode, um ihre Produktportfolios zu analysieren und die Rentabilität einzelner Produkte zu bewerten. Durch die Identifizierung von profitablen Produkten können Unternehmen ihre Ressourcen effizienter einsetzen und ihre Gewinne maximieren. Diese Analyse kann auch helfen, strategische Entscheidungen wie Preisanpassungen, Produktverbesserungen oder die Einführung neuer Produkte zu unterstützen. Mithilfe der relativen Deckungsbeitragsrechnung können Unternehmen die rentabelsten Produkte oder Produktgruppen identifizieren und ihre Marktstrategien entsprechend ausrichten. Es ermöglicht ihnen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und ihre Position auf dem Markt zu stärken. Durch die Bereitstellung dieser Informationen auf Eulerpool.com möchten wir Investoren und Fachleute im Finanzsektor unterstützen, fundierte Entscheidungen zu treffen und ihre Kenntnisse über die Kapitalmärkte zu erweitern. *SEO-optimiert: relative Deckungsbeitragsrechnung, Kosten- und Ergebnisrechnung, Fixkosten, Rentabilität, Produkte, Produktgruppen, Verkaufspreis, variable Kosten, Gewinn, Kennzahl, Erlöse, Ressourcenallokation, Unternehmensrentabilität, optimale Ressourcenallokation, Produktportfolios, Analyse, strategische Entscheidungen, Preisanpassungen, Produktverbesserungen, Marktstrategien, Wettbewerbsfähigkeit, Kapitalmärkte, Eulerpool.com, Investoren, Fachleute im Finanzsektor
Diese Artikel könnte Sie auch interessieren

inkrementale Planung

Inkrementale Planung bezieht sich auf ein Konzept der schrittweisen und kontinuierlichen Planung und Umsetzung von Projekten oder Geschäftsplänen. Es ist eine iterative Herangehensweise an die Planung, bei der kleine Fortschritte...

Restnutzungsdauer

Restnutzungsdauer ist ein Begriff, der im Bereich der Kapitalmärkte und der Finanzanalyse verwendet wird, um die geschätzte verbleibende Nutzungsdauer eines Vermögenswerts zu bezeichnen. Es ist ein wichtiger Faktor bei der...

häusliche Krankenpflege

Die "häusliche Krankenpflege" bezeichnet die medizinische Versorgung von Patienten in ihrer eigenen häuslichen Umgebung. Diese Art der Pflege wird oft eingesetzt, um Patienten den Aufenthalt in Krankenhäusern oder anderen medizinischen...

Directors-and-Officers-Versicherung

Die "Directors-and-Officers-Versicherung" (D&O-Versicherung) ist eine Haftpflichtversicherung, die speziell für Führungskräfte in Unternehmen entwickelt wurde. Sie bietet Schutz vor finanziellen Ansprüchen, die gegen diese Führungskräfte aufgrund von Fehlverhalten im Rahmen ihrer...

Statistik der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten

Die Statistik der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist eine wichtige Kennzahl zur Analyse des Beschäftigungsmarktes in Deutschland. Sie liefert detaillierte Informationen über die Anzahl der Arbeitnehmer, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse eingehen. Die Statistik basiert...

Löhne und Gehälter

Löhne und Gehälter (Eng: Wages and Salaries) Löhne und Gehälter sind wesentliche Faktoren der Arbeitskosten eines Unternehmens. Sie repräsentieren die finanzielle Entlohnung, die Arbeitnehmer für ihre geleistete Arbeit erhalten. Diese Begriffe...

imperative Programmiersprache

Eine imperative Programmiersprache ist eine Art von Programmiersprache, die auf der Verwendung von Anweisungen zur Einzelausführung basiert. Das bedeutet, dass Programme in einer imperative Programmiersprache aus einer Reihe von Anweisungen...

Recyclingbörse

Die Recyclingbörse ist ein spezieller Markt, der den Handel mit recycelbaren Materialien und Rohstoffen ermöglicht. Sie fungiert als Plattform für den Austausch und die Weiterverwendung von Abfällen, um einen nachhaltigen...

Hartz-Kommission

Die Hartz-Kommission, offiziell bekannt als "Kommission für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt", war eine Expertengruppe, die in Deutschland im Jahr 2002 gegründet wurde, um Reformen am Arbeitsmarkt vorzuschlagen. Der Name der...

Markt

Markt ist ein grundlegender Begriff im Bereich der Kapitalmärkte und umfasst im Allgemeinen den Ort oder das Medium, an dem Käufer und Verkäufer von Vermögenswerten aufeinandertreffen, um Transaktionen abzuschließen. In...