Holcim EBIT 2024

Holcim EBIT

5,11 Mrd. CHF

Holcim Dividendenrendite

3,23 %

Ticker

HOLN.SW

ISIN

CH0012214059

WKN

869898

Im Jahr 2024 betrug das EBIT von Holcim 5,11 Mrd. CHF, ein Anstieg um 19,61% gegenüber dem 4,27 Mrd. CHF EBIT des vorherigen Jahres.

Die Holcim EBIT Historie

JAHREBIT (undefined CHF)
2029e-
2028e5,02
2027e5,07
2026e5,74
2025e5,45
2024e5,11
20234,27
20222,91
20213,93
20202,92
20193,29
20183,29
2017-0,30
20162,84

Holcim Aktienanalyse

Was macht Holcim?

LafargeHolcim Ltd ist ein weltweit führendes Unternehmen der Baustoffindustrie mit Hauptsitz in der Schweiz. Das Unternehmen ist aus der Fusion von Lafarge und Holcim im Jahr 2015 entstanden und beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. Die Geschichte von LafargeHolcim geht zurück bis ins 19. Jahrhundert. Lafarge wurde 1833 in Frankreich gegründet und produzierte zunächst Kalk, bevor das Unternehmen später in die Produktion von Zement und Beton einstieg. Holcim wurde im Jahre 1912 in der Schweiz gegründet und zählt heute zu den größten Zementunternehmen der Welt. Das Geschäftsmodell von LafargeHolcim basiert auf der Herstellung und dem Verkauf von Baustoffen wie Zement, Beton, Kies und Sand. Das Unternehmen ist in über 70 Ländern aktiv und beliefert Kunden aus verschiedenen Branchen wie Architektur, Bau und Infrastruktur. In den vergangenen Jahren hat sich LafargeHolcim in verschiedene Sparten strukturiert, um seine strategische Ausrichtung zu schärfen und seine Marktstellung zu stärken. Eine dieser Sparten ist die Region Europa, die den europäischen Markt abdeckt. Die Region Nordamerika deckt den nordamerikanischen Markt ab, während die Region Lateinamerika sich auf den südamerikanischen Markt fokussiert. Die Region Asien-Pazifik deckt Asien und Australien ab, und Afrika-Mittelost deckt den afrikanischen und den Nahen Osten ab. LafargeHolcim bietet eine breite Palette von Produkten an, die auf die Bedürfnisse seiner Kunden zugeschnitten sind. Das Unternehmen produziert verschiedene Arten von Zement wie beispielsweise Portlandzement, Hochofenzement oder Weißzement. Das Unternehmen ist auch in der Produktion von Fertigbeton und Betonprodukten wie Fassadenplatten, Pflastersteinen oder Rohre tätig. Neben diesen Produkten bietet LafargeHolcim auch Dienstleistungen wie Beratung, Training und technische Unterstützung an. LafargeHolcim ist nicht nur eines der führenden Unternehmen in der Baustoffindustrie, sondern legt auch großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Das Unternehmen setzt sich zum Ziel, seine Treibhausgasemissionen bis 2030 um 20 Prozent zu reduzieren. Darüber hinaus ist LafargeHolcim bestrebt, seine Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien zu erhöhen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass LafargeHolcim ein global agierendes Unternehmen der Baustoffindustrie ist, das eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen anbietet. Das Unternehmen legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz und strebt kontinuierlich danach, seine Marktstellung zu stärken und die Bedürfnisse seiner Kunden zu erfüllen. Holcim ist eines der beliebtesten Unternehmen auf Eulerpool.com.

EBIT im Detail

Analyse des EBIT von Holcim

Das EBIT (Earnings Before Interest and Taxes) von Holcim stellt den operativen Gewinn des Unternehmens dar. Es wird berechnet, indem alle Betriebsausgaben, einschließlich der Kosten der verkauften Waren (COGS) und Betriebsausgaben, vom Gesamtumsatz abgezogen werden, jedoch ohne Berücksichtigung von Zinsen und Steuern. Es bietet Einblicke in die betriebliche Rentabilität des Unternehmens, ohne die Auswirkungen von Finanzierung und Steuerstrukturen.

Jahr-zu-Jahr-Vergleich

Ein jährlicher Vergleich des EBIT von Holcim kann Trends in der betrieblichen Effizienz und Rentabilität des Unternehmens aufzeigen. Eine Erhöhung des EBIT über die Jahre kann auf eine verbesserte betriebliche Effizienz oder ein Umsatzwachstum hindeuten, während ein Rückgang Bedenken hinsichtlich erhöhter Betriebskosten oder sinkender Umsätze aufwerfen könnte.

Auswirkungen auf Investitionen

Das EBIT von Holcim ist eine wichtige Kennzahl für Investoren. Ein positives EBIT deutet darauf hin, dass das Unternehmen genügend Umsatz erzielt, um seine Betriebskosten zu decken, ein wesentlicher Aspekt für die Beurteilung der finanziellen Gesundheit und Stabilität des Unternehmens. Investoren beobachten das EBIT genau, um die Rentabilität und das Potenzial für zukünftiges Wachstum des Unternehmens zu bewerten.

Interpretation von EBIT-Schwankungen

Schwankungen im EBIT von Holcim können auf Veränderungen der Einnahmen, der Betriebsausgaben oder beidem zurückzuführen sein. Ein steigendes EBIT deutet auf eine verbesserte betriebliche Leistung oder erhöhte Verkäufe hin, während ein sinkendes EBIT auf steigende Betriebskosten oder reduzierte Einnahmen hindeuten kann, was eine Notwendigkeit für strategische Anpassungen mit sich bringt.

Häufige Fragen zur Holcim Aktie

Wie viel hat Holcim für das aktuelle Jahr an EBIT erzielt?

Im laufenden Jahr hat Holcim ein EBIT von 5,11 Mrd. CHF erzielt.

Was ist EBIT?

EBIT steht für Earnings Before Interest and Taxes und bezieht sich auf den Gewinn vor Zinsen und Steuern eines Unternehmens Holcim.

Wie hat sich der EBIT von Holcim in den letzten Jahren entwickelt?

Der EBIT von Holcim ist im Vergleich zum Vorjahr um 19,612% gestiegen

Was bedeutet EBIT für Investoren?

EBIT gibt Investoren Aufschluss über die Ertragskraft eines Unternehmens, da es den Gewinn vor Zinsaufwendungen und Steuern widerspiegelt.

Warum ist EBIT ein wichtiger Indikator für Investoren?

Da EBIT einen direkteren Einblick in den Gewinn eines Unternehmens bietet, als der Nettogewinn, ist es ein wichtiger Indikator für Investoren, um die Ertragskraft eines Unternehmens einzuschätzen.

Warum schwanken EBIT-Werte?

EBIT-Werte können schwanken, da sie von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden, z.B. Umsatz, Kosten und Steuereffekte.

Welche Rolle spielt Steuerbelastung beim EBIT?

Steuerbelastungen haben einen direkten Einfluss auf den EBIT eines Unternehmens, da sie vom Gewinn abgezogen werden.

Wie wird EBIT in der Bilanz des Unternehmens Holcim dargestellt?

Der EBIT von Holcim wird in der Gewinn- und Verlustrechnung aufgeführt.

Kann man EBIT als einzelner Indikator zur Bewertung eines Unternehmens heranziehen?

EBIT ist ein wichtiger Indikator zur Bewertung eines Unternehmens, jedoch sollte man zusätzlich weitere Finanzkennzahlen heranziehen, um ein umfassendes Bild zu bekommen.

Warum ist EBIT nicht gleich dem Nettogewinn?

Der Nettogewinn eines Unternehmens schließt auch Steuern und Zinsen ein, während EBIT nur den Gewinn vor Zinsen und Steuern darstellt.

Wie viel Dividende zahlt Holcim?

Innerhalb der letzten 12 Monate zahlte Holcim eine Dividende in der Höhe von 2,50 CHF . Dies entspricht einer Dividendenrendite von ca. 3,23 %. Für die kommenden 12 Monate zahlt Holcim voraussichtlich eine Dividende von 2,65 CHF.

Wie hoch ist die Dividendenrendite von Holcim?

Die Dividendenrendite von Holcim beträgt aktuell 3,23 %.

Wann zahlt Holcim Dividende?

Holcim zahlt quartalsweise eine Dividende. Diese wird in den Monaten Juni, Juni, Juni, Juni ausgeschüttet.

Wie sicher ist die Dividende von Holcim?

Holcim zahlte innerhalb der letzten 0 Jahre jedes Jahr Dividende.

Wie hoch ist die Dividende von Holcim?

Für die kommenden 12 Monate wird mit Dividenden in der Höhe von 2,65 CHF gerechnet. Dies entspricht einer Dividendenrendite von 3,42 %.

In welchem Sektor befindet sich Holcim?

Holcim wird dem Sektor 'Grundstoffe' zugeordnet.

Wann musste ich die Aktien von Holcim kaufen, um die vorherige Dividende zu erhalten?

Um die letzte Dividende von Holcim vom 16.5.2024 in der Höhe von 2,8 CHF zu erhalten musstest du die Aktie vor dem Ex-Tag am 13.5.2024 im Depot haben.

Wann hat Holcim die letzte Dividende gezahlt?

Die Auszahlung der letzten Dividende erfolgte am 16.5.2024.

Wie hoch war die Dividende von Holcim im Jahr 2023?

Im Jahr 2023 wurden von Holcim 2,2 CHF als Dividenden ausgeschüttet.

In welcher Währung schüttet Holcim die Dividende aus?

Die Dividenden von Holcim werden in CHF ausgeschüttet.

Aktiensparpläne bieten eine attraktive Möglichkeit für Anleger, langfristig Vermögen aufzubauen. Einer der Hauptvorteile ist der sogenannte Cost-Average-Effekt: Indem regelmäßig ein fester Betrag in Aktien oder Aktienfonds investiert wird, kauft man automatisch mehr Anteile, wenn die Preise niedrig sind, und weniger, wenn sie hoch sind. Dies kann zu einem günstigeren Durchschnittspreis pro Anteil über die Zeit führen. Zudem ermöglichen Aktiensparpläne auch Kleinanlegern den Zugang zu teuren Aktien, da sie bereits mit kleinen Beträgen teilnehmen können. Die regelmäßige Investition fördert zudem eine disziplinierte Anlagestrategie und hilft, emotionale Entscheidungen, wie impulsives Kaufen oder Verkaufen, zu vermeiden. Darüber hinaus profitieren Anleger von der potenziellen Wertsteigerung der Aktien sowie von Dividendenausschüttungen, die reinvestiert werden können, was den Zinseszinseffekt und somit das Wachstum des investierten Kapitals verstärkt.

Andere Kennzahlen von Holcim

Unsere Aktienanalyse zur Holcim Umsatz-Aktie beinhaltet wichtige Finanzkennzahlen wie den Umsatz, den Gewinn, das KGV, das KUV, das EBIT sowie Informationen zur Dividende. Zudem betrachten wir Aspekte wie Aktien, Marktkapitalisierung, Schulden, Eigenkapital und Verbindlichkeiten von Holcim Umsatz. Wenn Sie detailliertere Informationen zu diesen Themen suchen, bieten wir Ihnen auf unseren Unterseiten ausführliche Analysen: