Click-and-Collect Definition

Das Eulerpool Wirtschaftslexikon definiert den Begriff Click-and-Collect für Deutschland.

Click-and-Collect Definition

Der neue Standard in der Aktienanalyse.

Für 2 € sichern

Click-and-Collect

Click-and-Collect definition in German: Click-and-Collect (oder Klicken-und-Abholen) ist ein innovatives Verkaufskonzept im Einzelhandel, das es Kunden ermöglicht, Produkte online auszuwählen und diese dann in einer physischen Filiale abzuholen.

Das Konzept kombiniert die Bequemlichkeit des Online-Shoppings mit dem Vor-Ort-Service einer traditionellen Einzelhandelsumgebung. Mit Click-and-Collect können Kunden über die Website oder die mobile App eines Einzelhändlers ihre gewünschten Produkte auswählen und in den virtuellen Warenkorb legen. Anschließend wählen sie einen günstigen Abholzeitpunkt und die bevorzugte Filiale aus, in der sie die Produkte erhalten möchten. Der Vorteil von Click-and-Collect besteht darin, dass Kunden die Möglichkeit haben, den Abholort und die Abholzeit flexibel festzulegen. Sie können die Verfügbarkeit ihrer gewünschten Produkte überprüfen und sicherstellen, dass sie vor ihrem Besuch in der Filiale vorrätig sind. Dadurch sparen Kunden Zeit, da sie nicht im Geschäft nach den gewünschten Artikeln suchen müssen. Darüber hinaus bietet Click-and-Collect dem Einzelhändler Vorteile. Durch die Einbindung von Online-Vertriebskanälen können Händler ihre Reichweite erweitern und Kunden erreichen, die möglicherweise weiter entfernt oder nicht bereit sind, Produkte direkt im Laden zu kaufen. Dies führt zu einer höheren Kundenzufriedenheit und einer Steigerung der Umsätze. Click-and-Collect hat sich in den letzten Jahren insbesondere in der Einzelhandelsbranche stark verbreitet. Es bietet Einzelhändlern die Möglichkeit, eine nahtlose Omnichannel-Erfahrung anzubieten und die Kundenbindung zu stärken. Unternehmen können ihre Click-and-Collect-Services durch die Integration von Lagerbestandsverwaltungssystemen, automatisierte Benachrichtigungen und eine effiziente Abholvorbereitung optimieren. In Zeiten der digitalen Transformation und des veränderten Verbraucherverhaltens ist Click-and-Collect zu einer wichtigen strategischen Option geworden, um Kundenbedürfnisse zu erfüllen und den Wettbewerbsvorteil im Einzelhandelsumfeld zu wahren. Eulerpool.com ist eine führende Plattform für Anlageforschung und Finanznachrichten. Wir bieten ein umfangreiches Glossar an, das Fachbegriffe aus den Bereichen Aktien, Darlehen, Anleihen, Geldmärkte und Kryptowährungen umfasst. Unser Glossar für Investoren in Kapitalmärkten unterstützt Fachleute dabei, besser informierte Entscheidungen zu treffen und ihr Fachwissen zu erweitern. Kontaktieren Sie uns, um Zugang zu unserem hochwertigen Glossar und anderen erstklassigen Ressourcen zu erhalten!
Diese Artikel könnte Sie auch interessieren

Anleihenfonds

Ein Anleihenfonds ist ein Investmentfonds, der vorrangig in festverzinsliche Wertpapiere investiert. Die Anlagestrategie des Anleihenfonds zielt darauf ab, Erträge aus den Zins- und Kursgewinnen der Anleihen zu erzielen und dabei...

Diamond-Modell

Das Diamond-Modell ist ein herausragendes Konzept, das in der Finanzanalyse angewendet wird, um ein umfassendes Verständnis der Beziehung zwischen den grundlegenden Komponenten einer Investition zu erlangen. Es bietet eine strukturierte...

Kontakthäufigkeit

Kontakthäufigkeit ist ein Begriff, der in der Welt der Kapitalmärkte weit verbreitet ist und in verschiedenen Bereichen wie Aktien, Kredite, Anleihen, Geldmärkte und Krypto verwendet wird. Bei Eulerpool.com, einer führenden...

Zahlungsdiensterahmenvertrag

Zahlungsdiensterahmenvertrag ist ein Begriff, der im Finanzsektor verwendet wird, um einen Vertrag zu beschreiben, der die Beziehung zwischen einem Zahlungsdienstleister und einem Verbraucher regelt. Einzahlungen, Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und andere...

Ratingsystem

Ein Ratingsystem ist ein wichtiges Instrument zur Bewertung von Finanzinstrumenten und Unternehmen. Es ist ein strukturiertes Verfahren, das auf spezifischen Kriterien basiert, um die Kreditwürdigkeit, Bonität oder das Risikoprofil zu...

Kontrollkartentechnik

Kontrollkartentechnik bezieht sich auf eine fortschrittliche Methode der Überprüfung von Transaktionen und der korrekten Erfassung finanzieller Daten im Bereich der Kapitalmärkte. Diese Technologie stellt sicher, dass alle Finanztransaktionen ordnungsgemäß dokumentiert...

Verkehrsgemeinschaft

Verkehrsgemeinschaft: Definition und Bedeutung für Kapitalmarkt-Investoren Die Verkehrsgemeinschaft ist ein grundlegendes Konzept im Bereich des öffentlichen Verkehrs und hat auch eine wichtige Bedeutung für Investoren auf den Kapitalmärkten. In Deutschland wird...

XETRA

Die Börse XETRA ist eine elektronische Handelsplattform, die von der Deutschen Börse betrieben wird. Sie ist eine der größten Börsenplätze für den Handel mit Aktien, Anleihen, ETFs und anderen Finanzinstrumenten...

Maximum

Maximal Die Bezeichnung "Maximal" bezieht sich auf den höchsten oder größten Wert, den ein bestimmtes Element erreichen kann, sei es in Bezug auf eine Aktie, ein Darlehen, eine Anleihe, den Geldmarkt...

Angebotsüberschuss

Der Begriff "Angebotsüberschuss" bezieht sich auf die Situation auf dem Finanzmarkt, in der das Angebot an Wertpapieren, wie Aktien, Anleihen und Geldmarktprodukten, die Nachfrage übersteigt. Diese Situation kann sich auf...